• Kontakt

Notfallseelsorge

Notfallseelsorge und Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst

Bei einem plötzlichen Notfall können Menschen in seelische und psychische Grenzsituationen geraten. Für alle, denen das passiert, steht die Notfallseelsorge bereit. Sie geschieht auf Anforderung von Feuerwehr, Rettungsdienst sowie Polizei und arbeitet eng mit diesen Einsatzkräften zusammen. Als Teil des Netzwerkes Psychosozialer Notfallversorgung vermittelt die sie bei Bedarf auch an andere Fachdienste und Hilfsangebote weiter.

Zum Einsatz kommt die Notfallseelsorge ausschließlich auf Alarmierung der Feuerwehr hin.
Meist ist das nach plötzlichen Sterbefällen, nach Suizid, nach dem Tod von Kindern, Gewalttaten, Unfällen, Bränden, anderen Unglücken oder unterstützend beim Überbringen von Todesnachrichten.
In der Rufbereitschaft arbeiten evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer sowie speziell ausgebildete evangelische und katholische Ehrenamtliche zusammen. Zudem gibt es ehrenamtliche muslimische Notfallbegleiter*innen.

Gemeinsam gewährleistet dieses rund 130-köpfige Team, dass 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr mehrere Mitarbeitende für eine lückenlose Betreuung der Betroffenen bereitstehen. Neben Angehörigen und Hinterbliebenen sind auch Ersthelfer*innen, Zeug*innen und Unfallverursacher*innen im Blick.

2021 war das einsatzreichste Jahr seit der Gründung 1994, in welchem die Notfallseelsorge Dortmund in über 230 Einsätzen mehr als 1.200 Menschen begleitete.

Überdies bietet Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst den Einsatzkräften Unterstützung und Begleitung an. Dies geschieht sowohl nach besonders belastenden Einsätzen als auch in persönlichen Krisen. Außerdem unterstützt sie der Feuerwehrseelsorger fachlich in Form von Beratung, Aus- und Fortbildung und begleitet den Dienstalltag der Rettungskräfte auch spirituell.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Das externe Video kann aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht geladen werden.
Hier können Sie die Einstellungen öffnen.

Informationen für Mitarbeitende

Hilfreiche Infos für Bereitschaft und Einsatz bekommen unsere Mitarbeitenden in der KIWI-Gruppe:
„Notfallseelsorge Dortmund“.

Unter diesem Link erreichen unsere Mitarbeitenden den Online-Dienstplan, für den es die Zugangsdaten bei Pfarrer Münz gibt:
notfallplan-dortmund.notfallseelsorge-ekvw.de

Ehrenamtlich in der Notfallseelsorge

Können Sie sich vorstellen, im Team der ehrenamtlichen Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger mitzumachen? Pfarrer Hendrik Münz freut sich auf Ihren Anruf.

Die Seite der ehrenamtlichen Notfallseelsorge Dortmund finden Sie hier:

Ansprechpartner

  • Pfarrer Hendrik Münz
    • Fachberater für Psychotraumatologie (DIPT)
    • Pfarrstelle für Notfallseelsorge, Ev. Kirchenkreis Dortmund
    • Feuerwehrseelsorger der Feuerwehr Dortmund
    • Sprecher Regionalkonferenz Hellweg für Notfallseelsorge und Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst
    • Vorsitzender Westfälische Landeskonferenz für Notfallseelsorge und Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst
    • Vorsitzender Fachausschuss PSU/PSNV des VdF NRW e.V.
  • Zentrum für Seelsorge und Beratung
    Klosterstraße 16
    44135 Dortmund

Hendrik Münz

Pfarrstelle für Notfallseelsorge, Ev. Kirchenkreis Dortmund

Telefon: Telefon: 0231 22962-497

hendrik.muenz(at)ekkdo.de

Kontakt zum Leiter der Ökumenischen Notfallseelsorge Hendrik Münz

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
Bitte füllen Sie das unten stehende Formular aus.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutzerklärung zum Kontaktformular.




So finden Sie uns

Zentrum Seelsorge und Beratung
Klosterstraße 16
44135 Dortmund

Die externe Karte kann aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht geladen werden.
Hier können Sie die Einstellungen öffnen.

Mit dem Öffentlichen Nahverkehr

Haltestelle Reinoldikirche
Stadtbahnlinien: U 42, U 43, U 44, U 46

Haltestelle Kampstraße
Stadtbahnlinien: U 41, U 45, U 47, U 49
Umstieg zur Reinoldikirche

Stadtbahnlinien: U 43, U 44 Richtung Brackel, Wickede und Westfalenhütte

Haltestelle Stadthaus
S-Bahn S 4, Buslinie 444
Umsteigemöglichkeiten

U 41, U 45, U 47, U 49 bis Kampstraße
Umstieg U 43 und U 44 s. o.

Barrierefreier Zugang möglich
Wir bitten um telefonische Voranmeldung