• Kontakt
  • Kreiskirchentag 2022

    Mitreissende Musik, viele Gespräche, Informationen und berührende Momente

Kreiskirchentag 2022

Himmel im Pott

In Dortmund war der „Himmel im Pott“

Christinnen und Christen feierten rund um Reinoldi einen bunten Kreiskirchentag

„Himmel im Pott“, unter diesem Slogan feierte der Evangelische Kirchenkreis am Samstag, 27. August, seinen Kreiskirchentag. Rund um die Reinoldikirche zeigten Menschen aus den Gemeinden, Kitas, Diensten und diakonischen Einrichtungen aus Lünen, Selm und Dortmund, dass der Himmel schon auf Erden erlebbar ist – mit Angeboten, die zum Mitmachen einluden und bei denen der Mensch im Mittelpunkt stand.

„Wie schön, dass wir vom Himmel nicht nur träumen, sondern ihn auch schon hier erleben können“, freut sich Superintendentin Heike Proske über das fröhliche, bunte Fest für alle Altersstufen. „So soll Kirche doch sein: Eine Gemeinschaft, in der Menschen Glauben als etwas Alltags- und Lebenstaugliches erleben und in der jeder Mensch seine individuelle Würde hat.“

Dass das Paradies seit ein paar Tagen direkt vor der Reinoldikirche höchst irdisch geworden war, passte gut zu diesem Motto: Seit Ende Juni lädt der „Paradiesgarten“ zum Staunen und Verweilen vor der Reinoldikirche ein –inmitten blühender Blumen und duftender Kräuter wird eine der beiden Bühnen des Kirchentagsprogramms die Passanten zum Innehalten einladen.

Im KiTa-Zelt, nur ein paar Schritte weiter, gab es jede Menge Aktivitäten für die Jüngsten– unter fachkundiger Anleitung konnten die Kinder dort basteln und Musik machen. Unter anderem wurden kleine Engel gestaltet – himmlische Boten, die dann mit nach Hause genommen werden konnten. Auf der Westseite, zwischen Kirche und Kaufhaus, hatte die Evangelische Jugend eine Fotowand vorbereitet, die während des Kirchentags noch „wachsen“ sollte: Wer mag, konnte sich fotografieren lassen und selbst zu einem Himmelsboten werden.

Auf der großen Bühne erwartete die Zuschauerinnen und Zuschauer mitreißende Musik für alle Altersgruppen – durch das Programm führt Christopher Deppe, Moderator bei Radio 91,2.

Wer ein bisschen Kleingeld übrig hat, kann sich überraschen lassen, was sich wohl hinter der „Pfarrer*innen-Jukebox“ verbirgt. Geistliche aus dem Kirchenkreis werden aktiv, wenn eine Münze in die „Theolog*innen-Bude“ geworfen wird.

Und wer einmal hoch hinaus wollte, konnte die „Himmelsleiter“ erklimmen – und aus mehr als zehn Metern Höhe einen atemberaubenden Blick auf die Dortmunder Innenstadt wagen.  Wem das zu viel Aktion war, der hörte lieber zu: Auf dem „Roten Sofa“ im Paradiesgarten saßen spannende Gesprächspartner mit und ohne Lokalkolorit im Interview mit Bernd Becker, Direktor des Evangelischen Presseverbands für Westfalen und Lippe sowie Herausgeber der evangelischen Wochenzeitung „Unsere Kirche“.

Die Musiker*innen des Kirchenkreises präsentierten in der Reinoldikirche die ganze Bandbreite ihres Könnens vom Bläserkreis über Orgelmusik bis zur Chormusik – mit so verheißungsvollen Titeln wie „What a wonderful world“, „Querblechein“ oder „Vier Füße für ein Halleluja“.

Und wer nach all den Eindrücken zur Ruhe kommen wollte, fand Stille und Spiritualität gegenüber in St. Marien: Dort hatte das statt.kloster aus Lünen zu Achtsamkeit und Meditation eingeladen, und Gemeindeglieder aus Wellinghofen haben gemeinsam mit anderen ein Taizégebet vorbereitet.

Selbstverständlich präsentierten sich, wie immer auf Kirchentagen, auch die Arbeitsfelder aus Kirche und Diakonie – neben den schon genannten unter anderem die Ökumene und das Volunteershouse. Das Thema Nachhaltigkeit wurde greifbar und handfest präsentiert, und unter dem Motto „Meine Linke gegen Dortmunds Rechte“ erstellten die Besucher*innen des Kirchentages gemeinsam ein großes Banner mit einem klaren Statement. Und sogar Pilgern war auf dem Kirchentag möglich – entweder zwischen den beiden Stadtkirchen Reinoldi und Petri oder mit einem speziellen Blick auf das Thema Geschlechtergerechtigkeit.

Auf der Bühne

Das Rote Sofa

Auf der Himmelsleiter

Bei der Evangelischen Jugend: Fotoshooting, Riesen-Seifenblasen und Popcorn

Kinderwelt

Foto: Stephan Schütze
Christinnen und Christen feierten rund um Reinoldi einen bunten Kreiskirchentag.
Foto: Stephan Schütze

Musik auf und in St. Reinoldi

Stille und Spiritualität in St. Marien

Living Jukebox

Deine Linke gegen Dortmunds Rechte

Grüne Kirche

Am und auf dem Smoothie-Rad

Auf der Klötzchenbaustelle und beim Escape Game

Pilgern am Kreiskirchentag

Auf der Plauderbank

Die Diakonie beim Kreiskirchentag

Gutes Geld - OIKOCREDIT