• Kontakt

25.06.2020

Evangelische Kirche in Sorge um die Beschäftigten

Erklärung zur angekündigten Schließung der Warenhäuser von Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sports

Superintendentin Heike Proske und der Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung Friedrich Stiller vom Evangelischen Kirchenkreis äußern ihre Betroffenheit über die angekündigte Schließung der drei Kaufhäuser in der Dortmunder Innenstadt von Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sports.

„Die Probleme im Einzelhandel aufgrund der Coronakrise sind bekannt. Wir sind in Sorge, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in den Kaufhäusern zum Teil langjährig arbeiten und in der Vergangenheit bereits wichtige Beiträge zum Erhalt des Unternehmens geleistet haben, die Zeche zahlen müssen.

Außerdem würde der drohende Leerstand an drei zentralen Standorten erhebliche Auswirkungen auf die Dortmunder Innenstadt haben.

Wir bitten die Verantwortlichen dringlich, ihre Entscheidung zu überdenken. Zugleich bieten wir dem Betriebsrat unsere Unterstützung an.“

Proske und Stiller kündigten an, baldmöglichst das Gespräch mit dem Betriebsrat und der hiesigen Unternehmensleitung zu suchen, um sich aus erster Hand zu informieren.

Foto: Stephan Schütze
Der Ev. Kirchenkreis Dortmund sorgt sich wegen der angekündigten Schließungen um die Beschäftigten der Warenhäuser von Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sports
Foto: Stephan Schütze