• Kontakt

17.09.2021

Welthaus Dortmund
e. V. gegründet

Verein sucht eine innerstädtische Immobilie

Nach über einem Jahr der Planung, Vorbereitung und vieler Gespräche hat sich in einer Veranstaltung Mitte September im Reinoldinum der Verein „Welthaus Dortmund“ gegründet. Mehr als 40 Personen darunter Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen gründeten den Verein mit 28 Gründungsmitgliedern.
„Der große Zuspruch ist überwältigend und wir freuen uns sehr, dass wir so viele Menschen, aber auch Institutionen für die Idee eines Welthauses in Dortmund begeistern konnten“, sagte die Vorsitzende des Vereins Hannah Fischer.

Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN in Dortmund

In der Gründungsveranstaltung wurden die nächsten Schritte und die Umsetzung der Ziele des Vereins diskutiert. Zweck des Vereins ist die Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Developement Goals, SDGs) der Vereinten Nationen (UN) in und für Dortmund.

Der Verein will sich einsetzen für Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz, alternative Mobilitätskonzepte, soziale und ökologische Nachhaltigkeitsprinzipien, internationale Zusammenarbeit, fairen Handel, Bildung, zivilgesellschaftliches Engagement und Solidarität sowie Demokratie, Chancengleichheit und Inklusion. Die Themen sollen nicht nur diskutiert, sondern gelebt, vermittelt und nachhaltig umgesetzt werden.

Dortmund soll faire und grüne Metropole werden

„Wir wollen mit dem Welthaus Dortmund die Transformation der Stadtgesellschaft hin zu einer fairen, grünen Metropole aktiv weiterentwickeln“, erklärt Dirk Loose, stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Das Welthaus soll faires Schaufenster der Stadt werden, ein Freiraum für faire Initiativen, zivilgesellschaftliche Projekte und alternative Stadtentwicklungen. Die daran Beteiligten können im Welthaus ins Gespräch kommen.

Der Vorstand plant Gespräche mit Politik, Verwaltung und Immobilieneigentümer*innen, um einen geeigneten Standort innerhalb des Wallrings zu finden und gemeinsam zu entwickeln.
Das Welthaus soll Ort für soziale und ökologische Vereine und Initiativen sein. Es soll Vernetzung, Austausch und Bildung zur Verbreitung der UN-Nachhaltigkeitsziele bieten. Zugleich soll es Bildungszentrum, Seminarhaus mit Räumen für Initiativen werden. Geplant ist auch ein Weltladen und ein Weltcafé. Ein Unverpackt-Laden ist angedacht. Ausstellungen, Veranstaltungen oder spezielle Aktionen können dort stattfinden.

Gründungsmitglieder

  • Informationszentrum Eine Welt (IZ1W)
  • Frau Lose e. V.
  • Evangelischer Kirchenkreis Dortmund
  • Katholische Stadtkirche
  • Engagierte aus Weltläden
  • VDMO Verband Migrantenorganisationen Dortmund
  • Afrika 2030
  • Exell Afrika
  • Diaspora + Developement
  • Oikocredit Westdeutscher Förderkreis
  • Missionsgemeinschaft Jesus-Leute e. V.
  • Tang e. V., The African Network of Germany

Der Vorstand des Welthauses Dortmund e. V.

  • Vorsitzende: Hannah Fischer, Informationszentrum Eine Welt (IZ1W)
  • Stellv. Vorsitzender: Dirk Loose, Evangelischer Kirchenkreis Dortmund
  • Schatzmeister: Kevin Matuke,  Tang e. V.

Erweiterter Vorstand

  • Barbara Joswig, Weltstand Hombruch
  • Sebastian Stock, SDG Scouts / IZ1W
  • Didi Stahlschmidt

Kontakt

Welthaus Dortmund e. V.
c/o Referat Ökumene Ev. Kirchenkreis Dortmund
Petrikirchhof 7
44137 Dortmund

Tel.: +49 231 22962535
E-Mail: do.haus@posteo.de

Die Gründungsversammlung des „Welthaus Dortmund e. V.“ im Reinoldinum
Foto: Verein