Pia sagt Lebwohl

Führung durch die Ausstellung über die Arbeit mit Tod und Trauer in der DASA

Die Ausstellung ist eine fiktive, emotionale und begehbare Geschichte in sieben Räumen. Jedes Detail wurde so authentisch wie möglich geplant, das Tagebuch der Oma oder der Instagramm-Account der 17jährigen Pia. Man bewegt sich in der Raumabfolge wie in einem Escape Room und geht auf Spurensuche in die Gefühlswelt der handelnden Personen. Die Besucherinnen und Besucher begegnen aber auch Berufsgruppen die mit Tod und Trauer zu tun haben wie der Ärztin, dem Pfleger oder dem Bestatter.

Leitung: Petra Sinemus, Recklinghausen
Zielgruppe: Religionslehrer*innen ab Klasse 8

Gemeinsame Veranstaltung der evangelischen Schulreferate im Ruhrgebiet


Anmeldung über das Schulreferat Recklinghausen: www.kirchenkreis-re.de/der-kirchenkreis/schule-und-mediothek

Termin 28.02.2020
15:00 - 16:30 Uhr
Teilnahmebeitrag 10,00 €
Ort
DASA Arbeitswelt Ausstellung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Zurück