• Kontakt

Schulreferat

Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer

Die Welt als "Untertan" des Menschen?

Anthropologie und Schöpfung in der EF der Sek II

„Adam (Mensch) – Wo bist Du?“ Mit diesen Worten sucht Gott sein Geschöpf im Garten Eden. - Was macht den Menschen zum Menschen? Und vor allem: Wozu sind wir in dieser Welt eingesetzt? Was sind unsere Aufgaben? Diese elementaren Fragen eröffnen ein dankbares und zugleich schwieriges Themenfeld in der EF.

In der Philosophie wird der Mensch oftmals als vernunftbegabtes Sinneswesen beschrieben. Die biologische Anthropologie hat herausgearbeitet, dass Menschen abstrakte Theorien entwickeln und sich vom Konkreten lösen können. Die Erforschung der künstlichen Intelligenz macht deutlich: Nicht das Denken macht den Menschen aus – viele Denkprozesse können auch von Computern übernommen werden. Aber Computern fehlt das Verständnis dafür, was sie tun. Gefühle sind es, die den Menschen ausmachen.

 

Neben grundsätzlichen schöpfungstheologischen Fragen werden in der Fortbildung ethische Grundfragen des Menschen dargelegt. Die Teilnehmenden erhalten einen umfangreichen Reader mit vom Referenten erprobten Unterrichtsmaterialien.

Referent: Frank Behr, Schulreferat Hattingen-Witten und Schwelm


Zielgruppe: Religionslehrkräfte der Sek II

Mit Unterstützung der Schulreferate in der EKvW und des Pädagogischen Instituts in Villigst


Anmeldung über www.pi-villigst.de/veranstaltungen/relilehrerin-sein  (Kurs-Nr.: 2258171)

Termin 07.11.2022
14.00 - 17.00 Uhr
Leitung

Ina Annette Bierbrodt

Ort
0 Online-Seminar
Zurück