• Kontakt

29.04.2020

Desinfektionsmittel fürs Maskennähen

Spende von Ausbüttels Apotheken an das Evangelische Bildungswerk

Seit Kurzem können die Mitarbeitenden des Evangelischen Kirchenkreises in ihrer Arbeitszeit Schutzmasken nähen - für sich, für ihre Angehörigen und Freunde. Auch für Einrichtungen der Diakonie und für die Mitternachtsmission wird genäht. Das Evangelische Bildungswerk Dortmund hat dafür im Reinoldinum, dem evangelischen Tagungshaus, eine eigene Nähwerkstatt eingerichtet. Für sie spendet Ausbüttels Apotheken jetzt Desinfektionsmittel.

Über die Spende freuten sich Andrea Auras-Reiffen, stellvertretende Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises, und Katrin Köster, Leiterin des Evangelischen Bildungswerks. „Sie unterstützen damit unsere Arbeit sehr“, sagte Auras-Reiffen. Nadine de Wendt vom Projektmanagement der Ausbüttels Apotheken hat das Desinfektionsmittel an Auras-Reiffen und Köster übergeben.

Seit Ende April ist der große Saal im Reinoldinum mit Nähmaschinen, Stoff und allem notwendigen Material ausgestattet. Eine fachkundige Anleitung unterstützt beim professionellen Nähen der Schutzmasken.
Ausbüttels betreibt in Dortmund fünf Apotheken. Das Unternehmen engagiert sich regelmäßig mit Spenden für soziale Einrichtungen.

Foto: Stephan Schütze
Unser Foto zeigt Nadine de Wendt von den Ausbüttels Apotheken (l.), Katrin Köster, Leiterin des Ev. Bildungswerks (2.v.l.), die stellvertretende Superintendentin Andrea Auras-Reiffen (4.v.l.) und Mitarbeitende des Ev. Kirchenkreises.
Foto: Stephan Schütze