Mit der Kanzel unterwegs

Predigt auf der Kanzel. Ja, das ist normal. Doch in diesem Fall war die Kanzel mobil. Unterwegs durch die Innenstadt machte sie Station an Plätzen wie dem Alten Markt oder dem Platz von Netanya.

Kreiskirchentag "mobil"

Predigt auf der Kanzel. Ja, das ist normal. Doch in diesem Fall war die Kanzel mobil. Unterwegs durch Dortmunds Innenstadt machte sie Station an Plätzen wie dem Alten Markt oder dem Platz von Netanya.

Mit dabei im Team waren Friedrich Stiller, Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung und der Prediger des Humors, Okko Herlyn, der neben seinem Theologenjob auch als Kabarettist bekannt ist. „Fröhlichkeit und Humor“, so Herlin, „gehören zum Glauben dazu.“

Deshalb gestaltete sich die „mobile Predigt“ auch locker und als Talk zwischen Herlin und Stiller. Dabei ging es um die Ökumene, um Kernpunkte des Protestantismus und um das protestantische Kirchenverständnis als „Kirche von unten“. Was die Zukunft von Kirche und Religion angeht, ist Herlin optimistisch: „Es gibt eine tiefe Sehnsucht danach, sich über etwas anders als die neuesten Markenklamotten zu identifizieren.“

Foto: Stephan Schütze
In der Stadt unterwegs waren Luther, Pfarrer Friedrich Stiller und der Prediger des Humors, Okko Herlyn mit der mobilen Kanzel.