• Kontakt

21.07.2021

St. Petri ist „Kirche Wiesengrün“

Am Dortmunder Westenhellweg gibt es im Sommer in der Stadtkirche eine „Grüne Aue“

Die Stadtkirche St. Petri präsentiert sich im Sommer auf ungewöhnliche Weise. Sie hat ihren Kirchenraum in eine grüne Andachts- und Wohlfühl-Aue verwandelt. „Kirche Wiesengrün“ ist der Name der Aktion. Nach der offiziellen Eröffnung am 22. Juli fand die Aue in der Kirche am Westenhellweg erste Fans. Auch Zufallsgäste lassen sich auf dem Weg vom Bahnhof oder zum Einkaufen in die Kirche locken. Noch bis weit in den August hinein lädt die „Kirche Wiesengrün“ zum Besuch ein.

Wer die grüne Wiese in der St. Petri-Kirche genießen möchte, der kann das zu den üblichen Öffnungszeiten tun, dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 16 Uhr und sonntags zu den Gottesdienstzeiten.

An jedem Mittwoch um 17 Uhr wird auf St. Petris „Wiesengrün“ unter dem Motto „Wiesen und Worte“ eine Andacht gefeiert. Darüber hinaus wartet die Aktion mit einem Programm für die jeweilige Woche auf. Dazu gehört unter anderem das Angebot von Meditation, Gesang, Tanz und Körperübungen auf dem Rasen. An der Segens-Candy-Bar gibt es neben Süßem auch einen Segensspruch zur Stärkung. Ein kurzer, interaktiver Pilgerweg führt in der Kirche zu spannenden Stationen.

Immer donnerstags ist Familienzeit. Von 15 bis 17 Uhr sind dann besonders Familien zum kleinen Picknick in der Kirche eingeladen, bei dem sie in aller Ruhe die Zeit miteinander genießen können. Der Donnerstagabend bietet ein zusätzliches Highlight. Dann ist bei „Wiesengrün“ Klang und Raum erlebbar. St. Petri lädt zu verschiedenen Singer-Songwriter-Konzerten ein. Der Eintritt ist auch hier, wie zu allen anderen Zeiten auf dem „Wiesengrün“ kostenfrei.

Am Freitagabend bieten Stadtkirchenpfarrerin Christel Schürmann und ihr Team anregende Seminarabende auf dem Grün im Kirchenschiff. Unter dem Titel „Sinn und Glauben“ ist an drei Terminen jeweils von 18 bis 19.30 Uhr Gelegenheit, sich über Erfahrungen und Gedanken auszutauschen, über den Glauben ins Gespräch zu kommen und neue Impulse für die eigene Spiritualität zu empfangen.