• Kontakt

09.09.2022

„Umdenken – Klima retten!“

Kirche wird grüner

„Umdenken – Klima retten!“: Mit dieser neuen, dreiteiligen Reihe wollen der Evangelische Kirchenkreis Dortmund, das Referat für gesellschaftliche Verantwortung und der Umweltausschuss Anregungen geben dazu geben, wie Kirche „grüner“ werden kann. Denn die Evangelische Kirche und ihre Kirchengemeinden müssen wie alle anderen auch Energie einsparen, sie wollen aber auch bewusst umsteuern. Das große Ziel lautet, spätestens 2040 eine klimaneutrale Kirche zu sein und die Biodiversität zu fördern. Darum hat die Dortmunder Kreissynode zuletzt ein Klimaschutzkonzept beschlossen. In der Veranstaltungsreihe geht es nicht um die Beschreibung der Probleme, sondern es werden Lösungsideen und Impulse für die praktische Umsetzung angeboten.

„Umdenken bei der Energieversorgung kirchlicher Gebäude“ lautet die Überschrift der ersten Veranstaltung am Mittwoch, 21. September, ab 18 Uhr im Reinoldinum, Schwanenwall 34. Dabei geht es u.a. um die Möglichkeit, Wärmepumpen einzusetzen.

Wie freie Flächen in Kirchengemeinden aber auch auf kirchlichen Friedhöfen zum Erhalt und der Verbesserung der Biodiversität genutzt werden können, steht am Donnerstag, 27. Oktober, ab 18 Uhr, im Mittelpunkt der Veranstaltung. Welche Maßnahmen zur Mobilität Kirchengemeinden selbst umsetzen können, wird am Montag, 21. November, ab 18 Uhr erläutert. Dazu stellen Pfarrer Friedrich Stiller und Matthias Dudde, beide Referat für gesellschaftliche Verantwortung, ein Mobilitätskonzept für Kirchengemeinden vor. Diese beiden werden digital durchgeführt.

Anmeldung per E-Mail erforderlich: rgv(at)ekkdo.de;
Anmeldeschluss: jeweils zwei Tage vor der gewünschten Veranstaltung.

Nachfragen auch telefonisch: 0231 22962-373 oder 0231 22962-379

Ein Erklärvideo: