• Kontakt

Tipps und Termine

Veranstaltungskalender

Wegen der Corona-Pandemie finden vorerst Präsenzveranstaltungen unter den aktuellen Bedingungen statt.

Corona extra: Digitale oder pandemietaugliche Angebote aus dem Veranstaltungskalender

Unten eine Liste der Termine, der Gottesdienste und Andachten aus dem Veranstaltungskalender. Angebote nach den Zeiten der Einschränkung wegen Corona stehen unter Vorbehalt im Kalender.

9. Dortmunder Frauenmahl: l(i)ebe deine stadt!

Fr, 18.2. 17-20 Uhr

Ort
Ev. Stadtkirche St. Petri
Westenhellweg/Petrikirchhof 7
44137 Dortmund
Beschreibung
Essen, reden, inspirieren, Musik
Art der Veranstaltung / Kategorie
Konzerte / Theater / Musik
Zielgruppe
Frauen
E-Mail
oekumene@ekkdo.de
Weitere Informationen
Frauen treffen sich zu einem Mahl in der Ev. Stadtkirche. Dabei gibt es Tischreden von Frauen und Fraueninitiativen in Dortmund aus sehr unterschiedlichen Bereichen. Was alle eint: sie l(i)eben Dortmund!

Elisabeth Brenker, gleichstellungspolitisches Engagement in Ehrenamt, Beruf und Politik
Julia Mohr, Frau Lose. Unverpackt einkaufen in Dortmund
Birgit Pohlmann, Moderatorin und Entwicklerin von Wohnprojekten
Espérance Mirindi, Anwältin aus der DR Kongo, Diakonie Dortmund
Adelia Putri, Theologin aus Indonesien, Internationale Lydiagemeinde Dortmund
Musik: Duo Aciano; Moderation: Andrea Blome

Das Frauenmahl in der Ev. Stadtkirche St. Petri wird von Folgenden ausgerichtet:

Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund
Dortmunder Forum Frau & Wirtschaft e. V.
Evangelischer Kirchenkreis Dortmund
(Referat Ökumene, Gleichstellungsbüro, Ev. Bildungswerk)
Synodalverband Dortmund der Ev. Frauenhilfe e. V.

Standort
Ansprechpartner
Referat Ökumene

oekumene(at)ekkdo.de



Veranstalter
Referat Ökumene


Petrikirchhof 7
44137 Dortmund

oekumene(at)ekkdo.de

Fon: +49 231 22962-537
Fon: +49 231 22962-536
Fax: +49 231 22962-538

Tipps der Ev. Familienbildung und der Ev. Erwachsenenbildung Dortmund

  • 1
Jump dich frei! Trampolin-Kurs für Kinder (2-3 Jahre) mit einem (Groß-)Elternteil
Im Vorfrühling treffen sich unsere Waldwichtel wöchentlich mit Edda, dem Eichhörnchen. Gemeinsam folgen wir den Spuren in den Zauberwald und setzen das Wichtellager in Stand.
Wir genießen den Wald mit allen Sinnen, balancieren über Zauberbrücken, bestaunen kleine und große Waldbewohner wie auch junge Bäume und die ersten Blüten, matschen in der Erde und lassen uns von den spontanen Ideen der Kleinen überraschen.
Bei unserem gemeinsamen Picknick stärken wir uns.

Feste Rituale und wiederkehrende Elemente schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre und lassen viel Raum zur individuellen Natur- und Selbsterfahrung. Für Kinder wie für (Groß-) Eltern ist der regelmäßige Waldvormittag ein schönes Gemeinschaftserlebnis, das durch viele kleine Anregungen zur Begegnung der Allerkleinsten mit der stadtnahen Natur pädagogisch abgerundet wird..


Mareike Schäfer, Wickede: Stephanus-GZ, Hinterer Gemeindesaal, Wickede
In Mary's Kitchen - mediterrane Familienrezepte für jeden Tag
Aufgewachsen mit einer griechischen Mutter und einem sizilianischen Vater begleitet uns Kochen seit frühester Kindheit. Familienrezepte und Gerichte, die niemand kennt, weiterzugeben ist ein schöner Gedanke. Auf unserem Blog 'In Mary's Kitchen' bereisen wir die Küchen dieser Welt und erzählen hin und wieder von unserer Großfamilie, die laut und liebenswert-schrullig ist. Ihre Rezepte sind die Essenz unserer Arbeit. In unseren Workshops bereiten wir italienische und griechische Hausmannskost zu, schauen aber auch in die Töpfe anderer Nationen.

Maria Angela Roccasalva, Wickede: Stephanus-GZ, Lehrküche, Wickede
Gartenzwerge Für (Groß-) Eltern mit Kindern, geb. November 2018 - Mai 2019
"Kreative Zeit im Grünen genießen", das ist das Motto der Gartenzwerge.
In geselliger Runde können Kinder mit einem (Groß-)Elternteil im neu angelegten Georgsgarten (ein Gartenprojekt der Ev. Georgsgemeinde Aplerbeck) die Natur mit allen Sinnen erleben. Es soll gebuddelt und gepflanzt werden und auch kleine Projekte wie die Anfertigung eines Insektenhotels oder einer Vogelfutterstation stehen auf dem Programm. Gemeinsam erleben wir die Natur, lernen sie schätzen und schützen.


Rebekka Böhnke, Aplerb. Mark, Georgsgarten, Aplerb. Mark
  • 1