• Kontakt

Evangelische Familienbildung

Neue Internetseite

Das Evangelische Bildungswerk Dortmund hat einen neuen Auftritt im Internet. Dort sind alle Angebote und Kurse der Erwachsenenbildung, der Familienbildung, die Kindertagespflege und die Eltern-Kind-Angebote zusammengefasst zu finden. Die neue Seite präsentiert sich in einem modernen Design mit einer schlanken und aufgeräumten Struktur. Die Kurse des neuen Halbjahresprogramms können dort einfach online gebucht werden.

Screenshot der neuen Seite

Tipps der Ev. Familienbildung und der Ev. Erwachsenenbildung Dortmund

  • 1
DELFI® - Spiel, Bewegung und Gespräche Für Eltern mit Babys, geb. Juni - Juli 2021
Sie als Mutter oder Vater und Ihr Baby profitieren im DELFI®-Kurs von einem attraktiven Angebot:

- Sie erhalten als Eltern viele Anregungen, um die Entwicklung Ihres Babys spielerisch zu begleiten und Ihre gemeinsame Zeit zu genießen. Bei der Babymassage können Sie und Ihr Kind entspannen. Lieder, Finger- und Berührungsspiele sowie der Einsatz von interessanten Materialien zum "Begreifen" und Experimentieren regen das Baby an und machen Spaß.
- Ihr Baby genießt es, seine Umgebung nackt in einem wohlig warmen Raum zu entdecken. Es erhält Zeit für ungestörtes Forschen und Spielen in einer kindgerecht gestalteten Umgebung. Außerdem kommt es in Kontakt zu Gleichaltrigen.
- Sie lernen andere Familien kennen und erhalten im Austausch hilfreiche Informationen. Gespräche über z. B. Säuglingspflege, Ernährung oder Erziehungsfragen geben Ihnen eine zusätzliche Orientierung.
- Sie gewinnen als Eltern Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und werden sicherer im Umgang mit Ihrem Baby.

Infos rund um den Kurs:

- DELFI® ist ein Konzept evangelischer Familienbildung. Der Begriff DELFI® ist ein registriertes Warenzeichen und geschützter Name. Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.delfi-online.de.
- Der DELFI®-Kurs kann über den Zeitraum des gesamten ersten Lebensjahres des Babys (in der Regel drei Kursabschnitte) besucht werden. Es ist aber auch möglich, an nur einzelnen Kursabschnitten teilzunehmen.
- Die Babys in einem DELFI®-Kurs sind ungefähr gleich alt.
- Die Gruppe trifft sich wöchentlich.
- Zusätzliche Eltern- oder Familientreffen bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem netten Rahmen aktuelle Themen zu besprechen.
- Die Kursleiterinnen haben mit der DELFI®-Fortbildung eine auf diese Tätigkeit ausgerichtete Zusatzausbildung und in der Regel einen pädagogischen oder pflegerischen Grundberuf. Ihre Arbeit wird fachlich begleitet und durch Angebote zur Weiterbildung unterstützt.

Teilnehmendenzahl: 8 Erwachsene mit ihrem Baby.


Nicola Mörth, Reinoldinum, EG, Eltern-Kind-Raum, Reinoldinum
Krabbel-Treff für Eltern mit kleinen Kindern (0-1 Jahr)
Das Familienbüro Brackel und die Evangelische Familienbildung Wickede laden Eltern mit kleinen Kindern im Alter von 0 bis 1 Jahr wöchentlich zum Krabbel-Treff ein. Hier gibt es Gelegenheit, sich zu informieren, andere Mütter oder Väter kennen zu lernen und im Austausch mit anderen Eltern Fragen aus dem Alltag mit dem Baby anzusprechen. Die Eltern erhalten durch eine pädagogische Fachkraft Tipps zu Spielanregungen, die für die Babys gerade richtig sind.
Die Teilnahme ist kostenfrei.


N. N., Wickede: Begegnungszentrum, Gemeinderaum, Wickede
AROHA - Das Ganzkörpertraining mit Musik Präsenz- und Onlinekurs
Sie haben die Wahl: Besuchen Sie den Präsenzkurs oder nehmen Sie von zuhause per Zoom teil.
AROHA ist ein effektives Ganzkörpertraining mit toller Musik. Durch einen Wechsel aus anspannenden und entspannenden Übungselementen festigt es die Muskeln und führt zu innerer Ausgeglichenheit. Es stärkt das Herz-Kreislauf-System und verbessert Balance- und Koordinationsvermögen. AROHA wurde mit der Unterstützung von Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten entwickelt.
Weitere Infos unter www.aroha-academy.de


Christina Hösche, Wickede: Stephanus-GZ, Hinterer Gemeindesaal, Wickede
Jump dich frei! Trampolin-Kurs für Kinder (2-3 Jahre) mit einem (Groß-)Elternteil
Im Vorfrühling treffen sich unsere Waldwichtel wöchentlich mit Edda, dem Eichhörnchen. Gemeinsam folgen wir den Spuren in den Zauberwald und setzen das Wichtellager in Stand.
Wir genießen den Wald mit allen Sinnen, balancieren über Zauberbrücken, bestaunen kleine und große Waldbewohner wie auch junge Bäume und die ersten Blüten, matschen in der Erde und lassen uns von den spontanen Ideen der Kleinen überraschen.
Bei unserem gemeinsamen Picknick stärken wir uns.

Feste Rituale und wiederkehrende Elemente schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre und lassen viel Raum zur individuellen Natur- und Selbsterfahrung. Für Kinder wie für (Groß-) Eltern ist der regelmäßige Waldvormittag ein schönes Gemeinschaftserlebnis, das durch viele kleine Anregungen zur Begegnung der Allerkleinsten mit der stadtnahen Natur pädagogisch abgerundet wird..


Mareike Schäfer, Wickede: Stephanus-GZ, Hinterer Gemeindesaal, Wickede
In Mary's Kitchen - mediterrane Familienrezepte für jeden Tag
Aufgewachsen mit einer griechischen Mutter und einem sizilianischen Vater begleitet uns Kochen seit frühester Kindheit. Familienrezepte und Gerichte, die niemand kennt, weiterzugeben ist ein schöner Gedanke. Auf unserem Blog 'In Mary's Kitchen' bereisen wir die Küchen dieser Welt und erzählen hin und wieder von unserer Großfamilie, die laut und liebenswert-schrullig ist. Ihre Rezepte sind die Essenz unserer Arbeit. In unseren Workshops bereiten wir italienische und griechische Hausmannskost zu, schauen aber auch in die Töpfe anderer Nationen.

Maria Angela Roccasalva, Wickede: Stephanus-GZ, Lehrküche, Wickede
Gartenzwerge Für (Groß-) Eltern mit Kindern, geb. November 2018 - Mai 2019
"Kreative Zeit im Grünen genießen", das ist das Motto der Gartenzwerge.
In geselliger Runde können Kinder mit einem (Groß-)Elternteil im neu angelegten Georgsgarten (ein Gartenprojekt der Ev. Georgsgemeinde Aplerbeck) die Natur mit allen Sinnen erleben. Es soll gebuddelt und gepflanzt werden und auch kleine Projekte wie die Anfertigung eines Insektenhotels oder einer Vogelfutterstation stehen auf dem Programm. Gemeinsam erleben wir die Natur, lernen sie schätzen und schützen.


Rebekka Böhnke, Aplerb. Mark, Georgsgarten, Aplerb. Mark
  • 1