Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm


Kreuzkirche

Fasanenweg 18
44267
Dortmund
Von Süden frei und erhaben über dem Tal liegend, wurde die Kreuzkirche in Dortmund-Berghofen 1929 nach Entwürfen des Bochumer Architekten Ludwig Behrens errichtet. Einer gemäßigten Moderne folgend, griff Behrens expressionistische sowie leicht gotisierende Gestaltungsformen auf. Das Langhaus mit breiten Giebelfronten und Spitzbogenfenstern sowie der dazu querrechteckige Turm werden geprägt durch eine fast auf Bauschmuck verzichtende schlichte Bruchsteinfassade. Nach außen mächtig, erschließt sich im Inneren ein heller Saal, auf fast quadratischem Grundriss mit Kreuztonnengewölbe, Empore auf Turmseite und halbrundem Altarraum. Die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Farbverglasung wurde bis 1994 nach Entwürfen des Glasmalers Hanspeter Münch neu gestaltet. Die heutige Ausgestaltung des Innenraumes ist vornehmlich geprägt von den Umgestaltungen im Jahr 1992 durch Prof. Lothar Kallmeyer aus Münster durch Prof. Thomas Kesseler aus Düsseldorf im Jahr 2013.Kesseler konzipierte eine neue Lichtführung und entwarf einige neue Ausstattungsstücke u.a. eine künstlerisch gestaltete Glasschiebewand unterhalb der Empore, ein Glasbild mit Christusdarstellung, verschiedene Kerzenleuchter sowie eine bronzene Taufschale.

 



Kontakt


Gemeindebüro
Ev. Kirchengemeinde Berghofen

Fasanenweg 22
44269 Dortmund

T. 0231 481209
F. 0231 4948184
eMail: DO-KG-Berghofen@
kk-ekvw.de



Sprechzeiten Gemeindebüro
Di, Mi, Fr: 10 - 12 Uhr
Do: 16 - 18 Uhr


Kirchenöffnung
folgt


Weitere Informationen
www.ev-kirche-berghofen.de