Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm
Bartholomäus-Kirche


Bartholomäuskirche

Theresenstraße 3
44388 Dortmund

Die Bartholomäuskirche in Lütgendortmund, der einzige klassizistische Sakralbau Dortmunds, wurde ab 1829 an Stelle eines baufälligen romanischen Vorgängerbaus aus dem 12. Jahrhundert errichtet. Die Entwürfe des Soester Architekten Wilhelm Buchholtz wurden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens von Karl Friedrich Schinkel als Leiter der preußischen Oberbaudeputation in Berlin überarbeitet. Langhaus und Chor der 1834 fertiggestellten Saalkirche integrierten zunächst aus Kostengründen den Turm der alten Kirche. Aufgrund von Einsturzgefahr musste auch dieser von 1856 bis 1859 durch einen Neubau nach Plänen des Essener Stadtbaumeisters Heinrich Theodor Freyse ersetzt werden. Nach verheerenden Bombenangriffen des Zweiten Weltkrieges konnte die äußere Fassade im Wesentlichen wieder hergestellt werden. Der Innenraum ist bis 1951 unter der Leitung des Dortmunder Architekten Herwarth Schulte mit Hilfe eines Zusammenspiels von Naturstein und Holz vollkommen neu gestaltet worden. Zudem erhielt die Kirche eine neue Ausstattung und neue Fenster. 2013 wurde das 1919 vom Bochumer Verein gegossene Geläut durch vier neue, auf den Klang der umliegenden Kirchen abgestimmte, Bronzeglocken ersetzt.
Ein Teil der Geschichte des romanischen Vorgängerbaus der Bartholomäuskirche ist in Form des Taufbeckens aus dem 12. Jahrhundert in St. Peter zu Syburg erhalten.

Kontakt


Gemeindebüro
Ev. Christus-Kirchengemeinde

Martina Scharkowski
Westricher Straße 15

T. 0231 63 24 16
F. 0231 63 24 98
eMail: buero-luedo(at)
christusgemeinde-dortmund.de

Öffnungszeiten Gemeindebüro
Di - Fr: 9 - 12 Uhr
Di und Do: 14 - 16 Uhr

Öffnungszeiten Kirche
Mo: 16 - 18 Uhr
Mi: 11 - 18 Uhr
Do: 16 - 18 Uhr
(und 18 - 18.15 Uhr
zum Abendgebet)


Weitere Informationen
www.christusgemeinde-dortmund.de