Konfessionell-kooperatives Lernen im RU

Materialien und Unterrichtsbausteine für den RU in der Sek I

Wie kann die Arbeit mit konfessionell heterogenen Lerngruppen im RU gelingen und zwar nicht nur so, dass die rechtlichen Vorgaben des KoKoRU berücksichtigt werden, sondern dass  auch fachdidaktisch verantwortlich geplant und durchgeführt wird? Eine Antwort auf diese Frage möchten die 12 Unterrichtsvorhaben bieten, die in dem von Manfred Karsch herausgegebenen Buch erschienen sind. Darin haben Mentor*innen für den KoKoRU und Lehrkräfte, die konfessionell-kooperatives Lernen in einer Projektphase erprobt haben, jeweils in ev./kath.-Tandems zusammengearbeitet. Die Autor*innen stellen grundlegende Unterrichtsvorhaben vor, mit denen KoKoRU differenzsensibel und kompetenzorientiert gestaltet werden kann.
In der Fortbildungsveranstaltung wird Manfred Karsch, Schulreferent des Ev. Kirchenkreises Herford, in eine Fachdidaktik des konfessionell-kooperativen Lernens einführen und ausgewählte Unterrichtsbausteine vorstellen. Die Teilnehmer*innen arbeiten exemplarisch an ausgewählten Themen der Unterrichtsvorhaben.
Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Lehrkräfte, an deren Schulen bereits konfessionell-kooperativ unterrichtet wird, sondern an alle Lehrkräfte, die in konfessionell heterogenen Lerngruppen arbeiten.

Referent: Dr. Manfred Karsch, Herford
Leitung: Ina Annette Bierbrodt / Brigitte Drescher
Zielgruppe: Lehrkräfte in der Sek I
Kooperationsveranstaltung mit der Abteilung für Religionspädagogik im Erzbistum Paderborn und den evangelischen Schulreferaten im Ruhrgebiet


Termin 20.02.2020
15:00 - 18:00 Uhr
Teilnahmebeitrag 20,00 € (inkl. Buchveröffentlichung)
Leitung

Ina Annette Bierbrodt

Ort
Reinoldinum
Schwanenwall 34
44135 Dortmund
Zurück Anmelden