Gottesbilder im Konflikt

Arbeiten mit dem KLP Sek II

„WARUM?“ Diese Frage ist immer noch eine der vordringlichsten Fragestellungen für Schüler/innen im Religionsunterricht. Gemeint ist damit die Frage, wie Gott es zulassen kann, dass Menschen leiden, Opfer werden, einander Fürchterliches antun oder eines unnatürlichen Todes sterben. Für viele führt dieses Problem in die Religionskritik oder auch zum Atheismus.
In der Auseinandersetzung mit der Theodizeefrage werden unsere Gottesbilder in Frage gestellt: Ist Gott nicht lieb, gütig, gnädig, allmächtig?
Im Alten Testament greift die Hiob-Dichtung die Theodizeefrage auf. Noch näher an der Lebenswelt der Schüler/innen ist Esther Maria Magnis‘ Buch „Gott braucht dich nicht“. Von unterrichtlichen Erfahrungen mit beiden Texten soll berichtet werden. Zudem soll über die „didaktische Dezenz“ bei der Behandlung dieses Themas diskutiert werden.
Ein Materialpaket für den Einsatz in der Oberstufe wird zur Verfügung gestellt.

Referent: Dr. Albrecht Willert, Recklinghausen
Leitung: Arnd Röbbelen
Zielgruppe: Lehrer/innen der Sek II

Gemeinsame Veranstaltung der evangelischen Schulreferate im Ruhrgebiet


Anmeldung über das Schulreferat Herne: www.schulreferate-online.de

Termin 25.09.2018
15:30 - 18:00 Uhr
Teilnahmebeitrag 10,00 €
Ort
Saal des Kinderheims
Overwegstraße 31
44625 Herne
Zurück