"Diakonie" unterrichten

Ein Gang durch die Dortmunder Nordstadt

Das Thema „Diakonie – Einsatz für die Würde von Menschen“ findet sich in den Lehrplänen der 7. und 8. Klasse. Im Religionsunterricht der Oberstufe ist das Inhaltsfeld „Verantwortliches Handeln aus christlicher Motivation“ obligatorisch. Wie kann man dieses Thema neben der Vorbereitung im Unterricht anschaulich und erfahrungsbezogen darstellen?

Der Gang durch die Nordstadt beginnt in der zentralen Beratungsstelle für Wohnungslose. Sie betreut derzeit 1700 Menschen. Sie leistet zum einem akute Hilfe, zum anderen arbeitet sie mit den Betroffenen daran, die Situation nachhaltig zu verbessern. Anschließend führt der Rundgang zu der Werkstatt „Passgenau“ in der Braunschweiger Straße, die Langzeitarbeitslosen in verschiedenen Projekten neue Perspektiven gibt. Der Gang endet am Nordmarkt. Dort sucht die Straßensozialarbeit der Diakonie hilfsbedürftige Menschen auf und berät sie.

Die besuchten Einrichtungen sind grundsätzlich auch für einen Unterrichtsgang mit Schüler/innen geeignet.

Referent/in:  Thomas Bohne, Leiter der ZBS / Eva Jekel, Straßensozialarbeit Passgenau

Leitung: Niels Back, Diakonie-Pfarrer / Ina Annette Bierbrodt

Zielgruppe: Lehrer/innen Sek I und Sek II


Termin 05.06.2018
15:00 - 17:30 Uhr
Ort
Zentrale Beratungsstelle für Wohnungslose (ZBS)
Rolandstraße 10
44145 Dortmund
Zurück Anmelden