Antisemitismus im World Wide Web

Vorgestellt wird die Langzeitstudie Antisemitismus 2.0 und die Netzkultur des Hasses. Es wurden Artikulation, Tradierung, Verbreitung und Manifestation von Judenhass im digitalen Zeitalter unter der Leitung der Kognitionswissenschaftlerin Prof. Dr. Dr. h.c. Monika Schwarz-Friesel untersucht. Die Studie wurde von 2014 bis 2018 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Lisa Johanne Jacobs ist Mitarbeiterin von Frau Schwarz-Friesel und hat an der Studie mitgearbeitet.

Referentin: Lisa Jacobs, Berlin

Gemeinsame Veranstaltung mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, VHS, Auslandsgesellschaft.de e.V.,  Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Ev. Akademie Villigst, Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund, Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit im Erzbistum Paderborn


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Termin 22.05.2019
19:00 Uhr
Ort
Auslandsgesellschaft NRW e.V.
Steinstraße 48
44147 Dortmund
Zurück