Musik im Religionsunterricht

Musik und Religion sind in allen Kulturen eng verbunden. Sie befruchten sich gegenseitig. Musik im Religionsunterricht dient dazu, die religiöse Wahrnehmung zu fördern. Musik unterstützt die Ausdrucks- und Urteilsfähigkeit der Schüler*innen. Über die Musik können spirituelle Erfahrungen angebahnt werden, ganzheitliches Lernen wird gefördert. Musik und religiöse Bildung sind eng mit einander verflochten.
In der Fortbildung fragen wir:  Wie kann Musik gezielt im Religionsunterricht eingesetzt werden? Welche Möglichkeiten gibt es? Neben einem einführenden Referat werden Einsatzmöglichkeiten in Kurzworkshops erprobt. Eine Unterrichtsstunde soll entwickelt werden. Ein Materialpaket wird zur Verfügung gestellt. Bitte bringen Sie einen Laptop mit.

Referentin: Annette Kraus, Lehrerin für Musik und ev. Religion
Zielgruppe: Lehrer*innen Sek I und Sek II

Gemeinsame Veranstaltung der evangelischen Schulreferate im Ruhrgebiet


Die Veranstaltung findet leider nicht statt.

Termin 10.10.2019
15:00 - 18:00 Uhr
Teilnahmebeitrag 10,00 €
Leitung

Ina Annette Bierbrodt

Ort
Reinoldinum
Schwanenwall 34
44135 Dortmund
Zurück