04.02.2019

Kommt, alles ist bereit

Zum Weltgebetstag 2019 aus Slowenien

„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 haben slowenischen Frauen den diesjährigen Weltgebetstag am 1. März vorbereitet. In Dortmund wird in der Stadtkirche St. Marien der Honorarkonsul von Slowenien, Peter H. Voß, die Gottesdienstteilnehmenden begrüßen. Rund 40 Gemeinden sind es in Dortmund, Lünen und Selm, in denen der Weltgebetstag gefeiert wird.

Er ist eine große internationale ökumenische Basisbewegung, deren Wurzeln bis in das 19. Jahrhundert zurückreicht. Er wird jährlich am ersten Freitag im März in über 120 Ländern begangen. Jedes Jahr bereiten Frauen aus einem anderen Land den Tag vor.

Die Gottesdienste wollen die Teilnehmenden nach Slowenien, in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, entführen. Es ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohnerinnen und Einwohner sind knapp 60 Prozent katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben.

Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. Bereits zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. Heute liegt es auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der im Jahr 2015 tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen.

Der Weltgebetstag ist auch ein Zeichen gelebter Solidarität.. „Kommt, alles ist bereit“ unter diesem Motto geht es im Jahr 2019 besonders um Unterstützung dafür, dass Frauen weltweit „mit am Tisch sitzen können“. Deshalb unterstützt die Weltgebetstagsbewegung aus Deutschland Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, Bildung für Flüchtlingskinder im Libanon, einen Verein von Roma-Frauen in Slowenien und viele weitere Partnerinnen in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika.

Jahr für Jahr werden rund drei Millionen Euro in den Gottesdiensten und Veranstaltungen alleine in Deutschland gesammelt.

© Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.
„Come – Everything is ready“, Rezka Arnuš, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.