• Kontakt

06.11.2018

Feuer entfachen wie unsere Vorfahren

Workshop vermittelt den richtigen Umgang mit Feuer

Feuer übt eine große Faszination aus, auf Kinder genauso wie auf Erwachsene. Der Vater-Kind-Kurs „Feuer entfachen“ des Evangelischen Bildungswerks Dortmund machte dies sichtbar. Der Kurs, der in Kooperation mit Querwaldein e.V. durchgeführt wurde, vermittelte den teilnehmenden Kindern und ihren Vätern den richtigen Umgang mit dem Feuer, den nötigen Respekt, aber auch seine vielfältige Nutzbarkeit.

Mit Feuerzeug und Grillanzünder ein Feuer zu entfachen, das ist einfach. Die Teilnehmer lernten während des Workshops am Schultenhof, wie unsere Vorfahren ein Feuer entzündeten. Mit Materialien, die in der Natur zu finden sind, mit Holz, einem Stein und Zunder wurde ein prasselndes Feuer entfacht. Kinder und Erwachsene konnten ihre eigenen Erfahrungen sammeln und verschiedene Methoden zum Feuer machen ausprobieren. Bei der Suche nach passenden Materialien für das Feuer entstand dabei auch eine intensivere Wahrnehmung für die Natur und die umgebende Landschaft.

Natürlich durfte auch Verpflegung nicht fehlen: Das offene Feuer eignete sich perfekt zum Stockbrot backen. Und die in einem Feuerkessel hergestellten Brennnesselchips erfreuten sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Foto: Stephan Schütze
Ein prasselndes Feuer übt auf Kinder wie Erwachsene gleichermaßen eine große Faszination aus. Foto: Stephan Schütze