• Kontakt

26.11.2021

Zoom-Gottesdienstreihe „augenblicklich“ geht in die letzte Runde

Neue Termine bis zum Jahresende – Die Reihe endet am 2. Januar 2021

Viele Menschen in den Gemeinden freuten sich darüber, bei stetig sinkenden Inzidenzwerten wieder analog zusammenzutreffen, um Gottesdienst zu feiern, sich auszutauschen und miteinander zu singen. Digitale Angebote sind dennoch erhalten geblieben. Auch in Zeiten mit steigenden Inzidenzen sind sie weiter eine Alternative. Kirche bleibt so in der Corona-Pandemie erlebbar.

So wird die übergemeindliche Gottesdienstreihe „augenblicklich“, die via Zoom zu den Menschen kommt, bis Anfang Januar fortgesetzt. Das Augenblicklich-Team will dann schauen, ob und wie es im neuen Jahr weitergehen kann.

Die Gottesdienste finden jeden zweiten Sonntag um 19 Uhr statt.

augenblicklich. sich in die augen und ins herz schauen

Zoom-Gottesdienste aus fünf Kirchengemeinden

  • 19. Dezember, 19 Uhr
    Zeit zum Warten.
  • 2. Januar, 19 Uhr
    Zeit zum Weiterziehen, mit Abendmahl.

Zugang auf den Gemeindeseiten unter:

Bild: Veranstaltende
Die Zoom-Gottesdienstreihe augenblicklich endet Anfang Januar.
Bild: Veranstaltende