19.02.2020

Dortmund handelt fair

Neues Programm des Aktionsbündnisses zum Fairen Handel

Sein neues Halbjahresprogramm hat jetzt das Dortmunder Aktionsbündnis zum Fairen Handel vorgelegt. Kirchengemeinden, das Dietrich-Keuning-Haus, die DASA und viele weitere Akteure präsentieren unter dem Titel „Dortmund handelt fair“ unterschiedliche Angebote. Von Mitmachaktionen über Vorträge bis hin zu Hinweisen zum Fairen Einkaufen reichen die Tipps und Termine.

So bietet das Bistro Karibu der Georgs-Kirchengemeinde im Gemeindezentrum, Ruinenstraße 37, Geschmackserlebnisse des Fairen Handels. An jedem letzten Freitag im Monat (nicht im Mai) werden von 18 bis 22 Uhr internationale Gerichte angeboten, die überwiegend aus regionalen und fairen Produkten zubereitet werden. Der Erlös kommt der AIDS-Prävention der GENO Community Development Initiative in Bondo/Kenia zugute. Während der Öffnungszeiten des Bistros ist auch der Weltladen der Gemeinde zum „Late-Night-Shopping“ offen.

Beim Eine-Welt-Sonntag am 8. März berichtet Sebastian Drabinski, der Koordinator des Hilfsprojekts bei den Müllsammlern in Kairo-Moytamadeia, über besondere Entwicklungen des Projekts. Unterstützt wird es von den Einladern der Veranstaltung, der Evangelischen Kirchengemeinde Wellinghofen und der Heilig Geist-Gemeinde. Beginn des Vortrags ist um 11 Uhr im Gemeindehaus Heilig Geist, Auf den Porten 8.

Im Mai heißt es bei dem Dortmunder Stadtfest „DortBunt“ (10. Mai) wieder: „Eine Stadt – viele Gesichter“. Auf dem Hansaplatz präsentieren sich zahlreiche Dortmunder Akteure des Aktionsbündnisses zum Fairen Handel/Eine Welt mit Infoständen und interaktiven Programmpunkten im Rahmen des „Zeltdorfs der Nachhaltigkeit“.

Weitere Veranstaltungen drehen sich z.B. um die Menschenrechte in Simbabwe, dem diesjährigen Land des Weltgebetstags (22. April, 19 Uhr, Rathaus), um die Klima- und Umweltpolitik der EU (Veranstaltungsreihe vom 25. Mai bis 26. Juni, jeweils 18.30 Uhr – www.europe-direct-dortmund.de) oder um Alternativen zum Neukauf von Kleidung (26. Mai, 15 Uhr, Verbraucherzentrale, Reinoldistraße 7-9).

Und: am Muttertag (10. Mai, 11 Uhr) gibt es fair gehandelte Rosen in der Heilig Geist-Kirche, Auf den Porten 4)

Grafik: Stadt Dortmund
Titel des Aktionsprogramms Fairer Handel 1/2020.
Grafik: Stadt Dortmund