• Kontakt

12.08.2021

Über Lampenfieber, Udo Jürgens und den Tod

Bernd Becker las in der „Kirche Wiesengrün“ aus seinen „Kneipengesprächen“ mit Daniel Dickopf

Er war Frontmann der „Wise Guys“, jetzt tourt er mit seiner neuen A-Kapella-Band „Alte Bekannte“ durch die Lande. Seit mehr als 35 Jahren ist Daniel „Dän“ Dickopf auf und hinter der Bühne künstlerisch aktiv, singt, schreibt Texte und Musik. In Gesprächen mit dem Theologen und Journalisten Bernd Becker, Chef des Evangelischen Presseverbandes Westfalen-Lippe gab der Musiker Einblicke in Stationen seines Lebens und persönliche Sichtweisen.

„Sommer ist, was in deinem Kopf passiert“ – angelehnt an einen Songtext – ist der Titel des Buches, in dem Bernd Becker Teile der biografischen Gespräche niederschrieb. Daraus las er im Rahmen der „Kirche Wiesengrün“, zu der die Dortmunder Stadtkirche St. Petri in den Sommerwochen einlädt.

Eine unterhaltsame Stunde lang erzählte Bernd Becker von seinen ersten Kontakten, zahlreichen Treffen und immer intensiverem Austausch mit Dän Dickopf. Den lernte er als sympathischen, offenen, aber auch tiefsinnigen und zuweilen kantigen Menschen kennen. Becker las aus dem gemeinsamen Buchprojekt kurze Texte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Es ging um Lampenfieber, das den Sänger vor großen Open-Air-Auftritten, etwa beim Deutschen Evangelischen Kirchentag vor 60.000 Zuschauer*innen, oder auch im kleinen Kreis bei der Präsentation eines neu geschriebenen Liedes trifft. Es ging um eine Begegnung mit Udo Jürgens, der wegen seines Interesses an den Texten der Wise Guys Kontakt zu Dickopf aufgenommen hatte und diesen mit seiner respektvollen, souveränen Art beeindruckte. Aber auch tiefgründige Themen wie der persönliche Stellenwert des Glaubens oder der Umgang mit Tod und Vergänglichkeit zählten zu den Inhalten der Gespräche, die in das Buch einflossen.

Der Sänger beschreibt dabei die Begegnung mit einem jungen Mädchen, das in der kurzen Lebenszeit, die ihm seine Krankheit noch ließ, gerne Mitglieder der Band kennenlernen wollte. Das Zusammenspiel von Tod und Lebendigkeit trat ihm dabei besonders vor Augen, so wie es auch Co-Autor Bernd Becker für sich als prägend und nachvollziehbar beschrieb. Und schließlich äußerte sich der Musiker in seinen Kneipengesprächen auch dezidiert politisch. Wenn er oft für großes Publikum spiele, könne er nicht gänzlich unpolitisch sein, so Daniel Dickopf.

Der Kölner Künstler, der auch erfolgreich Kinderlieder schreibt, nimmt Partei für Weltoffenheit und Toleranz. Der dauerhafte Einfluss rechtspopulistischer Gruppierungen wie der AFD hingegen bereite ihm Sorgen.

  • „Sommer ist, was in deinem Kopf passiert“
    ist im Luther-Verlag erschienen.
    Es ist zum Preis von 15 Euro erhältlich im Buchhandel oder auch direkt
    über den Verlag: www.lutherverlag.de.
Foto: EvKkDo
Lesung in der „Kirche Wiesengrün“: Bernd Becker las aus den Kneipengesprächen mit Wise-Guys-Sänger Daniel Dickopf.
Foto: EvKkDo