• Kontakt

17.07.2013 // Schulabschlüsse

Strahlende Gesichter, glückliche Menschen

Schulabschlüsse beim Evangelischen Bildungswerk gefeiert.

Schulabschlüsse beim Evangelischen Bildungswerk gefeiert

Pascal kommt später. Doch seine Büste steht schon vorn im großen Saal des Reinoldinums. Pascal ist einer der 16, die sich bei dem Projekt „Kopfgeschichten“ des Evangelischen Bildungswerks haben modellieren lassen.

Und Pascal ist einer der 90 Schülerinnen und Schüler des Bildungswerks, die Mitte Juli  ihr Zeugnis bekommen haben. Alle aus den Abschlusskursen zum nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen hatten bestanden. Und jetzt konnte gefeiert werden.

„Der große Saal“, so begrüßte Katrin Köster vom Bildungswerk die Anwesenden, „ist vielen der Schülerinnen und Schüler als Schwitzkasten bei den Matheklausuren bekannt.“

Und hier überbrachte Pfarrer Heiner Montanus, Leiter des Bildungswerks, den Absolventen seine herzlichen Glückwünsche. „In Ihren Gesichtern kann man es sehen: Sie sind strahlende, glückliche Menschen“.

Die Schüler hätten unter Beweis gestellt, dass sie etwas können, und dafür dürften sie sich beglückwünschen lassen.  Dabei hätten es viele schwer gehabt.  Es sei bei einigen nicht die Muttersprache gewesen, in der sie unterrichtet wurden. Bei manchen hätte erst die Familie überzeugt werden müssen, wie wichtig ein Schulabschluss ist.

Die Glückwünsche von Montanus richteten sich auch an das Team der Lehrerinnen und Lehrer. „Denn es sind Ihre Schüler und sie verdanken auch Ihnen ihren Erfolg“.  Dieser Erfolg sei der Evangelischen Kirche, die die Kurse finanziert, wichtig.

Nach der offiziellen Zeugnisübergabe war Anstoßen mit Sekt und Feiern angesagt. Die Schülerinnen und Schüler hatten dazu ein kleines Programm vorbereitet. Pascal, als einer von zwei Hip-Hop-Tänzern, war mit dabei.

Das Evangelische Bildungswerk hilft im Augenblick insgesamt 120 Schülerinnen und Schüler weiter. Es sind junge Erwachsene mit manchmal schwierigen Lebensläufen, Migrantinnen oder Flüchtlinge. Ein tatkräftiges Lehrer- und Mentorenteam engagiert sich dabei, deren verschüttete Talente aufzudecken.

Möglich ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und die Fachoberschulreife mit und ohne Qualifikationsvermerk. Auch der ausschließliche Erwerb der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe ist möglich. Beginn der nächsten Lehrgänge ist nach den Sommerferien.

Informationen

Telefon: 0231 22962-401

Ohne Schulabschluss bleiben viele Türen verschlossen. Deshalb bietet das Evangelische Bildungswerk Erwachsenen und Jugendlichen eine zweite Chance. Am Ende dieses Schuljahres freuten sich 90 Schülerinnen und Schüler über ihre Zeugnisse. Foto: Stephan Schütze