• Kontakt

03.06.2022

Praktische Tipps für das Anleiten neuer Kolleg*innen

Fortbildungsreihe für OGS-Mitarbeitende endet mit Zertifikatsübergabe

 Wie dokumentiere ich das Anleiten eines neuen Mitarbeiters? Wie führe ich ein professionelles Gespräch mit der neuen Kollegin? Und wie funktioniert eigentlich kollegiale Beratung? Diese und andere Fragen behandelte eine Fortbildung, mit der der Evangelische Kirchenkreis seine Mitarbeitenden im Bereich der Offenen Ganztagsschule im ersten Quartal des Jahres weiter für die Praxis gerüstet hat.

Das eigene Rollenverständnis und eine professionelle Haltung bei der Anleitung neuer Mitarbeiter*innen standen im Mittelpunkt der Fortbildung „Qualifizierte Praxisanleitung am Lernort Praxis OGS“. Der Offene Ganztag ist ein beliebter Einsatzort für angehende Erzieher*innen, die im Rahmen ihrer Ausbildung Praktika absolvieren müssen – das Anleiten vor Ort übernehmen in der Regel Kolleg*innen.

Im Rahmen einer Feierstunde erhielten die Teilnehmenden jetzt ihre Zertifikate überreicht. Angela Wolf (vorne rechts) als Leitern der Veranstaltungsreihe, und Einrichtungsleiterin Katrin Köster (oben Mitte) freuten sich über das große Interesse an der Fortbildung und betonten im Rahmen der Übergabe die allgemeine Bedeutung der Professionalisierung der OGS-Mitarbeitenden. „Wir möchten den Wunsch unserer Mitarbeitenden nach Qualifizierung erfüllen und halten daher ein umfangreiches Fortbildungsprogramm vor“, erklärt Angela Wolf.

 

 

Foto: Stephan Schütze
Foto: Stephan Schütze