20.04.2018

Orgel als Thema

Kirchenentdeckungstour im Juni

Bereits zum zwölften Mal startet im Juni die Kirchenentdeckungstour. Im Mittelpunkt der kleinen Bildungsreise per Bus steht diesmal das Thema „Orgel. Am Sonntag, 3. Juni, beginnt um 13 Uhr die Tour am reinoldiforum.

Klais-Orgel in Brechten

Von dort führt sie zunächst zur Evangelischen Kirche St. Johann-Baptist in Brechten. Dort stellt Kantor Wolfgang Meier-Barth die moderne Klais-Orgel vor, die seit fast sieben Jahren neue Klänge in der mittelalterlichen Kirche zu Gehör bringt. Die neue Orgel fügt sich harmonisch in den historischen Innenraum der denkmalgeschützten Kirche ein, denn die sogenannte Wechselschleifentechnik ermöglicht den Bau einer nicht allzu großen Orgel mit einer dennoch großen Klangfülle. Das Besondere bei diesem Klangkonzept ist die Verteilung aller Klangfarben eines gemeinsamen Teilwerkes auf zwei Manuale.

Schulze-Orgel in Aplerbeck

In der Großen Kirche Aplerbeck hält Kantor Norbert Staschik einen Orgelvortrag. Dabei vermittelt er akustisch-anschaulich seine Kenntnisse über die Schulze-Orgel, die in Teilen begehbar ist. Die Orgel wurde 1869 erbaut. Sie ist eine von insgesamt zehn in Westfalen nachweisbaren Orgeln der Firma Schule, Paulinzella/Thüringen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 28 Register, davon vier Zungenregister, verteilen sich auf zwei Manuale und Pedal. 1984 erhielt die Orgel ein neues Innenleben bei Erhaltung von etwa zwei Dritteln des ursprünglichen Pfeifenmaterials sowie einen neuen Spieltisch mit elektrischer Registertraktur und mechanischer Spieltraktur.

Infos zum Orgelneubau in St. Reinoldi

Die Evangelische Stadtkirche St. Reinoldi als dritte und letzte Station lädt zur Stärkung bei Kaffee und Kuchen ein. Im Anschluss informiert Pfarrer Michael Küstermann über den aktuellen Stand des notwendig gewordenen Orgelneubaus in der Stadtkirche. Aufgrund technischer Fehlkonstruktionen und Mängel ist die Walcker-Orgel von 1958 heute in einem sehr unbefriedigenden Zustand. Eine umfassende Restaurierung des Instruments ist nicht mehr sinnvoll.

Vor drei Jahren wurde deshalb die Orgelbaufirma Mühleisen aus Leonberg in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Hirche aus Hamburg ausgewählt, die neue Orgel in St. Reinoldi zu bauen.

Ende der Entdeckungstour ist gegen 18 Uhr. Veranstalter ist die Stiftung Denkmalswerte Kirchen.

Tickets

  • 15 Euro für Fahrt, Programm, Kaffee und Kuchen gibt es ab sofort im
    reinoldiforum direkt an St. Reinoldi.