• Kontakt

09.09.2021

Oper trifft Kirche

Gottesdienst in St. Reinoldi zum barocken Pasticcio: „Sehnsucht“

Die Evangelische Stadtkirche St. Reinoldi nimmt eine besondere Gottesdienstreihe wieder auf. Unter dem Motto „Oper trifft Kirche“ lädt sie ein zu einem Gottesdienst, den Pfarrerin Susanne Karmeier und Kantor Christian Drengk gemeinsam mit Protagonist*innen der Oper Dortmund gestalten. Termin ist Sonntag, der 26. September, 11.30 Uhr.

Im Mittelpunkt steht das barocke Pasticcio: „Sehnsucht“ mit Arien von Georg Friedrich Händel, Riccardo Broschi und Nicola Antonio Porpora. Zu hören sind die Sopranistin Sooyeon Lee und der Sopranist Bruno de Sá, der kürzlich als „Nachwuchssänger des Jahres 2020“ ausgezeichnet wurde. Begleitet werden sie von Tatiana Prushinskaya am Klavier. Die Kanzelrede hält der Intendant der Oper Dortmund, Heribert Germeshausen.

Die Zeit des Barock war geprägt von der Spannung zwischen einer unbändigen Lust am Leben und dem Bewusstsein der eigenen Vergänglichkeit. Dieser Gegensatz scheint heute kaum an Aktualität verloren zu haben. Die Sehnsucht, das Leben voll auszuschöpfen bricht sich an der Erfahrung, dass das Dasein begrenzt ist. Es bleibt die Frage: Was bleibt?

Das barocke Pasticcio geht mit einem in die Jahre gekommenen Mann auf die Reise. In der Rückschau gerät er in ein Feuerwerk menschlicher Gefühle und stellt existenzielle Fragen. Virtuose Arien treffen im Gottesdienst auf biblische Stimmen.

Reservierungen

Wer den außergewöhnlichen Gottesdienst mitfeiern möchte, kann unter der
Mail-Adresse reservierungsanfrage(at)sanktreinoldi.de Platzreservierungen bestellen.
Alle nicht vorbestellten Plätze werden vor Ort vergeben. Im Gottesdienst gilt die 3-G-Regelung.

Grafik: Veranstalter
Grafik: Veranstalter