• Kontakt

07.11.2022

Neue Notfallseelsorger*innen gesegnet und entsandt

Notfallseelsorge: Ehrenamtliche sichern den wichtigen Dienst in Dortmund

Ende Oktober wurden nach etwa 100 Stunden Ausbildung sechs Frauen und zwei Männer gesegnet und feierlich in den Dienst als Notfallseelsorger entsendet: Patricia Blome-Hofmann, Ingund Gerhold, Karin Hochleitner, Kai Lindert, Candice Newgas, Martina Niedermaier, Halleh Rasche und Gero Waßweiler werden ehrenamtlich in der Notfallseelsorge Dortmund mitarbeiten.

Zum Team gehören damit nun 46 Ehrenamtliche beider Kirchen, knapp 80 Pfarrer*innen des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund und ein katholischer Pfarrer der katholischen Stadtkirche Dortmund sowie zwei muslimische Notfallbegleiterinnen.

Sie alle zusammen sorgen dafür, dass Rettungsdienst und Polizei 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr Fachkräfte hinzurufen können für Menschen, die nach Todesfällen oder anderen Unglücken psychosoziale Akuthilfe, Beratung oder einfach jemanden brauchen, der Zeit und offene Ohren hat.

Foto: Klaus Georg Niedermaier.
Ein feierlicher Moment: Nach knapp 100 Stunden Ausbildung ergänzen nun acht neue Notfallseelsorger*innen das Team der Notfallseelsorge.
Foto: Klaus Georg Niedermaier.