• Kontakt

15.10.2013 // Projekt des Kirchenkreises West

Konfis gegen Rechts

Projekt des Kirchenkreises West engagiert sich gegen Rechtsextremismus.

Projekt des Kirchenkreises West engagiert sich gegen Rechtsextremismus

Es waren nicht die 99 Luftballons von Nena, sondern gleich 300. In der Bürgerhalle des Rathauses bildete die bunte Luftballaktion den Abschluss eines Konfirmandenprojektes des evangelischen Kirchenkreises Dortmund-West gegen Rechts.

„Alle sind gleich – alle sind gleich wert“: Unter diesem Motto kamen 230 Konfirmandinnen und Konfirmanden zusammen. Mit Improvisationstheater, Musik und Vortrag sollten sie erkennen, dass die Menschen in aller Verschiedenheit vor Gott gleich wert sind.

„Es ist wichtig, dass wir gegen den Rechtsextremismus unsere Stimme erheben“, sagte Michael Stache, Superintendent des Kirchenkreises Dortmund-West. Deshalb sollten die Konfis verstehen, dass der Rechtsextremismus im Gegensatz zum christlichen Glauben steht.

Stache und Bürgermeisterin Birgit Jörder hatten die Konfirmanden begrüßt. Das Projekt hat der Kirchenkreis gemeinsam mit dem Referat für Gesellschaftliche Verantwortung der Vereinigten Kirchenkreise veranstaltet.

Mit einer Luftballonaktion endete der Besuch der 230 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Dortmund-West im Rathaus. Der Kirchenkreis veranstaltete dort zum dritten Mal sein Projekt gegen Rechtsextremismus.
Foto: VKK Dortmund