• Kontakt

12.10.2022

Kirchturm strahlt

Plädoyer für Toleranz und Vielfalt

Was im Herbst vergangenen Jahres als spontane, etwas verrückte Idee begann, ist jetzt Wirklichkeit geworden: Aus dem bis dato unansehnlich grauen Kirchturm am Elias-Gemeindezentrum, Fine Frau 10, ist nun ein rund 20 Meter hoch aufragendes Plädoyer für Toleranz und Vielfalt geworden.

Ermöglicht wurde die Realisation durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Dortmund, den Ideen aus dem Heinz Werner Meyer Treff (Interkultureller Treffpunkt am Hannibal in Dorstfeld), der Evangelischen Elias-Kirchengemeinde und vor allen Dingen durch die Kreativität und den Fach- und Sachverstand von Andrian Schnabel, der für die Umsetzung sorgte.

Foto: Stephan Schütze
Vertreter des Jugendamtes Dortmund, die Schulleiterin der Fine-Frau-Grundschule, das Team der Dorstfelder Quartiersdemokrat*innen und der Künstler Andrian Schnabel präsentierten das optische Plädoyer für Toleranz und Vielfalt.
Foto: Stephan Schütze