• Kontakt

31.01.2014 // Hohenbuschei

Kindertagesstätte offiziell eröffnet

In dem breiten und langen Flur kann sich Karl-Heinz Czierpa gut eine Ralley mit Bobby-Cars vorstellen. Beeindruckt zeigte sich der Brackeler Bezirksbürgermeister von den „geräumigen und hellen Räumen“ in der neuen Kindertagesstätte Hohenbuschei.

Ein Stück Himmel auf Erden im Hohenbuschei

In dem breiten und langen Flur kann sich Karl-Heinz Czierpa gut eine Ralley mit Bobby-Cars vorstellen. Beeindruckt zeigte sich der Brackeler Bezirksbürgermeister von den „geräumigen und hellen Räumen“ in der neuen Kindertagesstätte Hohenbuschei.

Am 31. Januar ist sie offiziell eröffnet worden – in Wirklichkeit haben die Kinder bereits seit November „das Haus für sich erobert“, so Jochen Schade-Homann, Fachbereichsleiter im Evangelischen Kirchenkreis Dortmund, bei der Einweihung.

Die haben Kinder und Eltern, Erzieherinnen und Gäste gefeiert mit Schminken und Bewegungsparcours, Gestalten von Buttons und viel Spaß.

Die Tagesstätte liegt inmitten des Neubaugebietes – und deshalb ist sie jetzt schon voll belegt. „Die Wartelisten sind lang“, sagt Schade-Homann. Kein Wunder, denn die schöne Kita sei „ein Stück Himmel auf Erden“.

In den Räumen gibt es Lesecken und eine Forscherecke, eine Ecke für Rollenspiele, ein Snoozel-Raum und eine Kunstecke. Wechsel erlaubt und gewünscht. „Wir orientieren uns an den Kindern mit ihren Interessen“, so die Einrichtungsleiterin Jolanta Mloce-Kupczak. 

Auf rund 450 Quadratmeter können die 63 Kinder – darunter 13 unter drei Jahren – spielen und toben. Betreut werden die drei Gruppen von zehn Erzieherinnen.

Seit November ist die neue Kita Hohenbuschei in Betrieb, Ende Januar war die offizielle Einweihung. Foto Stephan Schütze