Gemeinsames Essen als Dankeschön

Ein besonderes Dankeschön hatten sich die Flüchtlinge des Cafés International für ihre ehrenamtlichen Betreuer und Nachbarn einfallen lassen.

Ein besonderes Dankeschön hatten sich die Flüchtlinge des Cafés International für ihre ehrenamtlichen Betreuer und Nachbarn einfallen lassen. Ende November hatten sie in der Küche des Stephanus-Gemeindezentrums für alle gekocht und zum gemeinsamen Essen in den großen Saal eingeladen.

Im Wickeder Café International können sich Deutsche und Geflüchtete austauschen: miteinander sprechen, spielen oder einfach Tee trinken. Dabei können auch Probleme beispielsweise beim Ausfüllen von Formularen gelöst werden.

Foto: Stephan Schütze
Foto: Stephan Schütze