04.09.2018

Friedensgebet der Religionen

Gemeinsam beten auf der Halde Schleswig

Die Sehnsucht nach Frieden ist allen gemein, die in ihren unterschiedlichen Religionen ihren Glauben leben. Vertreterinnen und Vertreter mehrerer Glaubensgemeinschaften trafen sich auf der ehemaligen Halde Schleswig in Dortmund-Asseln zum gemeinsamen ‚Friedensgebet der Religionen‘.

Zum dritten Mal hatten katholische, evangelische und orthodoxe Christen, Juden und Muslime gemeinsam an einem Sonntagmittag eingeladen, um für ein offenes Miteinander zu beten und der gemeinsamen Sehnsucht nach Frieden in der Stadt, der Gesellschaft und der ganzen Welt Ausdruck zu verleihen.

Mit dabei: Vertreterinnen der Evangelischen Kirchengemeinde Brackel, deren Posaunenchor das Friedensgebet auch musikalisch gestaltete. Fotos: Stephan Schütze

Foto: Stephan Schütze
Foto: Stephan Schütze