26.08.2019

Feuershow und Surroundkonzert

Evangelische Kirchen bei der Dortmunder Museumsnacht

Der Glockenklang der Stadtkirchen läutet die 19. Dortmunder Museumsnacht am 21. September ein. Ab 16 Uhr bieten bis in die Nacht hinein 500 Veranstaltungen an rund 50 Orten Dortmunds Abwechslung. Auch drei der evangelischen Kirchen sind daran beteiligt.

In der City bietet die St. Petri-Kirche ab 19 Uhr stündlich ein Surroundkonzert mit dem „Violet Quartet“. Im Raum verteilt, entlocken die Musikerinnen und Musiker ihren elektrischen Violinen Klänge von Avantgarde bis Pop, von Jimi Hendrix bis Walgesang. Als Gast trifft die Solinger Elektronikkünstlerin und Sängerin Eela Soley auf die Musiker. Zuvor (16 bis 16.45 Uhr) gibt es in der Stadtkirche eine Familienführung.

Gleich vier Konzerte und eine Führung kann man in St. Marien erleben. Ab 18 Uhr präsentiert der Dortmunder Saxophonist und Klarinettist Siegfried Hiltmann seine Programm „Saxophon visions“ mit Stücken von Sting, Stevie Wonder und Madonna. Um 19 Uhr geht es weiter mit dem „Gospelchor Voice“. Seine rund 30 Mitglieder singen Gospel und Spiritual, Jazz und Blues, Pop und Traditional. „Come, music“ heißt es um 20 Uhr Dafür hat das Vokalquintett „Opella Nova“ eine Auswahl ihrer schönsten Motetten und Madrigale zusammengestellt. Abschluss um 21 Uhr ist mit der Schola an St. Marien. Sie entführt die Zuhörenden mit gregorianischen Gesängen in die Zeit des Mittelalters.

Vor den Konzerten gibt es die Möglichkeit, ab 17 Uhr an einer Führung „Echtes Gold und feine Seide“ teilzunehmen. Sie verrät alles über die Herkunft kostbarer Farben und die Darstellung edler Gewänder auf dem Altar.

Mit Konzert und Show lockt die Pauluskirche in der Schützenstraße. Die Gruppe „Milestones“ tritt ab nachmittags fünf Mal auf (16, 17, 19, 21, 22 Uhr). Sie covert Meilensteine der Rock- und Popmusik. Die vier Musiker versprechen eine virtuose Bühnenperformance, Originalarrangements und eigene Interpretationen. Um 18 und um 20 Uhr sind „Till Feuerspiegel“ und der „Große Pilloso“  mit Feuershow und Zauberei zu sehen.

Das Ticket zum Preis von 14.50 Euro gilt als Eintrittskarte für alle Veranstaltungen der Museumsnacht und für den öffentlichen Nahverkehr im gesamten VRR-Gebiet.

Bild: Stadt Dortmund
Bild: Stadt Dortmund