• Kontakt

19.09.2022

Ein Wohnzimmer im Altarraum

Ev. Kirche Brackel feierte Diakoniesonntag: Hilfsangebote von Diakonie und Gemeinde im Fokus / Auszeichnung für Ulrich Dröge

Unter dem Motto „Diakonie. Zu Hause. Mit Dir.“ haben die Diakonie Dortmund und Lünen, der Ev. Kirchenkreis Dortmund und die Ev. Kirchengemeinde Brackel am 18. September 2022 den diesjährigen Diakoniesonntag gefeiert.

Kaum ein Ort steht so für ein eigenes Zuhause wie das Wohnzimmer. Deswegen baut die Diakonie aktuell ein Wohnzimmer für die Menschen, die keines haben, in das neue Wichern-Wohungslosenzentrum in der Nordstadt. Dieses bundesweit einzigartige Projekt stand auch am Diakoniesonntag im Fokus.

In der Kulisse eines Wohnzimmers im Kleinformat stellten sich, neben der Wohnungslosenhilfe, in dem Gottesdienst unter der Leitung von Diakonie-Geschäftsführer Pfarrer Niels Back und Diakon Morya Gnanko aus der Kirchengemeinde Brackel ebenfalls Einsatzorte aus dem Stadtbezirk vor: das Seniorenbüro Brackel, die Angebote von „Begegnung VorOrt“ sowie die Diakoniestation Nord-Ost. Aus der Gemeinde präsentierte die Männergruppe ihre diakonische Arbeit und überreichte eine Spende von 1500 Euro an die Diakonie. Das Dortmunder Zentrum gezeiten beendete zudem seine Hospizwoche in dem Gottesdienst.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verabschiedung des Dortmunder Pfarrers Ulrich Dröge als langjährigem Vorsitzenden des Diakonie-Ausschusses. Superintendentin Heike Proske verlieh ihm zum Abschied mit dem Goldenen Kronenkreuz das höchste Dankzeichen der Diakonie in Deutschland.

Seit vielen Jahren lädt die Diakonie in Dortmund und Lünen zusammen mit dem Ev. Kirchenkreis Dortmund zu einem zentralen Diakoniegottesdienst ein, immer im September, immer in direkter Kooperation mit einer Ortsgemeinde, diesmal mit der Evangelischen Kirchengemeinde Dortmund-Brackel. Den Diakoniesonntag 2023 richtet die Ev. Kirchengemeinde Südwest in Barop aus.

Foto: Stephan Schütze
Die Beteiligten des Diakoniesonntags 2022 in der Wohnzimmerkulisse in der Ev. Kirche Brackel.
Foto: Stephan Schütze