• Kontakt

17.05.2021

Anmeldung zum Global Youth Faith Event ab sofort möglich

Der Kirchenkreis Dortmund beteiligt sich mit internationalen Partner*innen an einem globalen, digitalen Jugendevent im Juli

Besondere Zeiten ermöglichen besondere Projekte. Wie können wir in diesem Jahr internationalen Begegnungen mit Menschen aus unseren Partnerkirchen in Europa, Afrika und Asien ermöglichen? Was können wir jungen Menschen von 16 bis 26 Jahren anbieten, um sich international und transkulturell zu vernetzen? Wo können wir uns austauschen zu unseren Erfahrungen, wo können wir voneinander lernen?

Die Evangelische Jugend in Dortmund, Schwelm, Hattingen-Witten und Hagen hat sich für ein digitales Jugendprojekt zusammengeschlossen und gemeinsam mit ihren Partnerkirchen in Rwanda und Sri Lanka, Namibia und Sambia, Kenia und England, Westpapua, Sambia und Indonesien ein globales, digitales Jugendtreffen organisiert. Das Besondere an diesem Projekt: auch wenn der Impuls aus Deutschland kam, so wurde das Global Youth Faith Event (GYFE) von Anfang an gemeinsam mit den Partner*innen vorbereitet. Transkulturelle Teams beschäftigten sich in vielen Zoom-Sitzungen mit der Vorbereitung von Workshops und Angeboten und der Planung eines digitalen Abschlussgottesdienstes.

Das GYFE wird vom 4. bis 11. Juli 2021 stattfinden. Jugendliche und junge Erwachsene aus Deutschland treffen dann auf Jugendliche und junge Erwachsene aus Ruanda, Sri Lanka, Namibia, Sambia, Kenia, Westpapua, Indonesien und Großbritannien und verbringen eine Woche zusammen - ganz ohne Reisekosten oder Quarantäne.

Das Global Youth Faith Event lenkt den Fokus auf globale Gemeinschaft, Spiritualität, Empowerment, Motivation und Hoffnung durch Lobpreis, Bibelarbeit, digitales Singen, Beratung, Workshops und kreative Aktionen. Aufgrund von verschiedenen Zeitzonen und möglichen Internetschwierigkeiten wird es Angebote online sowie offline geben. Jugendliche und Junge Erwachsene können sich ganz nach ihren Zeit-Kapazitäten einbringen, z.B. auch nur eine Stunde täglich oder alle zwei Tage. Viele der Angebote werden digital hochgeladen und können dann offline vor Ort in Dortmund durchgeführt werden.

Ein Highlight der Woche werden zwei digitale Musikworkshops am Freitag, dem 9. Juli 2021 werden, die von der Dortmunder Musikerin und Chorleiterin Vera Hotten geleitet werden. Espérance Mirindi, Süd-Nord Freiwillige in Dortmund aus der Demokratischen Republik Kongo, und Teilnehmerin des Internationalen Volunteershouses in Dortmund, wird als Sängerin den Workshop unterstützen. Ein gemeinsamer Abschlussgottesdienst wird am Sonntag, dem 11. Juli 2021 um 12 Uhr auf Zoom mit allen Teilnehmer*innen aus Europa, Afrika und Asien live gefeiert.

Das Projekt wird auf der deutschen Seite gestaltet vom Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der EKvW (MÖWe) gemeinsam mit der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) und dem Amt für Jugendarbeit der EKvW sowie der Evangelischen Jugend in Dortmund, Hagen, Hattingen-Witten und Schwelm. Ansprechpartnerin für die internationalen Partnerschaften im Kirchenkreis Dortmund ist das Referat Ökumene.

Registrierung über das Anmeldeformular