11.12.2017

Abschied in Brackel

Pfarrer Gerhard Rosiepen ist im Ruhestand

Großer Bahnhof zum Abschied in Brackel: 38 Jahre lang war Gerhard „Tong“ Rosiepen Pfarrer der Brackeler Kirchengemeinde, insgesamt 40 Jahre war er im pastoralen Dienst. Mitte Dezember hatte ihn seine Gemeinde und Andrea Auras-Reiffen, ständig stellvertretende Superintendentin des Kirchenkreises, in den Ruhestand verabschiedet.

Theologische Festlegung und Zuordnung seien ihm weniger wichtig gewesen als Gemeindearbeit, so Auras-Reiffen in ihrer Ansprache. Er sei nahe bei den Menschen und ihren Lebenssituationen gewesen. „Dazu gehörten auch die Ängste vor der Atombewaffnung und vor der Atomenergie.“

Der 65-jährige Pfarrer Rosiepen ist in Hagen geboren. Er  hat in Münster und Tübingen studiert. Vor seinem Dienst in Brackel war er von 1977 bis 1979 Vikar in Brechten. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. Auch in seinem Ruhestand wird er in Brackel wohnen bleiben.

Foto: Stephan Schütze
Foto: Stephan Schütze