• Kontakt

10.03.2013 // Jubiläum

40 Jahre Schalom

Festwochenende in Scharnhorst.

Festwochenende in Scharnhorst

Pfarrer Michael Bahrenberg ist begeistert. „Klasse“ sei das Jubiläumswochenende „40 Jahre Schalom“ gewesen, so Bahrenberg, der Seelsorger im  Bezirk Schalom der Evangelischen Friedenskirchengemeinde ist.

Am zweiten Märzwochenende hat die Gemeinde ihren runden Geburtstag drei Tage lang gefeiert. Am Freitagabend spielten ehemalige und auch aktuelle Musikgruppen zu einem Benefizkonzert auf. Samstags wurde die Ausstellung über vier Jahrzehnte Schalom eröffnet und am Sonntag standen Gottesdienst und anschließendes Gemeindemittagessen ganz im Zeichen des Jubiläums. Ein knappes dreiviertel  Jahr lang hatten etliche Gemeindeglieder das Geburtstagsfest vorbereitet.

Und die Feierlichkeiten zeigten: es war ein prima Ergebnis für die „Aktiven“ und natürlich auch für die Gäste. „600, vielleicht sogar 700 sind gekommen“, freut sich Bahrenberg. „Damit hätten wir nicht gerechnet“. Worauf er besonders stolz ist: er konnte viele Ehemalige begrüßen. „Es war einfach toll, das zu erleben.“ So waren beim Gottesdienst, der „eine ganz besondere Atmosphäre hatte“,  vier ehemalige  Gemeindepfarrer anwesend.

Die Schalom-Gemeinde war, wie der ganze Stadtteil, eine Neugründung. Gemeindearbeit war in der ersten Zeit vor allem sozialdiakonische Arbeit. So kamen jeden Tag bis zu 150 Kinder in den „Kinderkeller“. Der war damals eine der ganz wenigen Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche in Scharnhorst. In den 70er und 80er Jahren hatte sich die Gemeinde u. a. engagiert in der Friedensarbeit und in der Anti-AKW-Bewegung.

Übrigens: wer den Besuch der Ausstellung über „40 Jahre Schalom“ verpasst hat, kann das im September nachholen. Dann wird sie, sogar in erweiterter Form, in der Stadtteilbibliothek gezeigt. Pfarrer Bahrenberg verspricht: „Das lohnt sich.“

Der Festgottesdienst zum 40. Geburtstag hatte eine ganz besondere Atmosphäre. Viele „Ehemalige“ waren gekommen. Foto: Stephan Schütze