Gottesdienste

Gottesdienste unter Auflagen

Gemeinden im Kirchenkreis Dortmund können Gottesdienste feiern

Die ersten Sonntagsgottesdienste nach der coronabedingten Pause finden in Dortmund, Lünen und Selm am 10. Mai statt. Eine entsprechende Empfehlung an die Evangelischen Kirchengemeinden beschloss der Kreissynodalvorstand (KSV) auf seiner Sondersitzung am 23. April. Der Starttermin ist auch mit den katholischen Gemeinden der Stadt abgestimmt.

Voraussetzung für das Abhalten von Gottesdiensten ist in jedem Fall ein tragfähiges Schutzkonzept. Jede Kirchengemeinde muss dieses zuvor für jede Kirche einzeln entwickeln. Laut KSV-Beschluss muss jedes Konzept zunächst der zuständigen Superintendentin oder dem zuständigen Superintendenten zur Genehmigung vorgelegt werden. Wenn es genehmigt ist, muss die Gemeinde es konkret umsetzen und für jeden Gottesdienst eine verantwortliche Person benennen, bevor ein Gottesdienst stattfinden kann. Das Schutzkonzept muss spätestens zwei Werktage vor dem geplanten Gottesdienst in der Superintendentur vorliegen.

Die Grundlage für die Schutzkonzepte der Kirchengemeinden bieten inhaltliche Eckpunkte, die seitens der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Deutschen Bischofskonferenz derzeit auf Bundesebene mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) abgestimmt werden. Diese beinhalten Vorgaben zu Abstandsregelungen, Desinfektionsmöglichkeiten, ggf. Zugangsbeschränkungen und -kontrollen, separaten Ein- und Ausgängen, Einschränkungen des Gemeindegesangs u.a.m.

Nicht in allen Kirchengemeinden werden jedoch schon im Mai wieder Gottesdienste stattfinden. Wann wieder in der eigenen Kirche zum Gottesdienst eingeladen wird, entscheidet ab dem 10. Mai jede Gemeinde in eigener Verantwortung. Im Vordergrund steht dabei stets der Schutz für Leben und Gesundheit aller Beteiligten. Viele Gemeinden werden auch weiterhin alternative Formen für Andacht und Gebet anbieten, etwa über Online-Portale, Telefon oder Kartengrüße.

Bitte prüfen Sie auf der Internetseite Ihrer Kirchengemeinde, ob und unter welchen Bedingungen dort Gottesdienste stattfinden.

Die Kirchengemeinden im Netz

  • Weitere Infos zu den Gottesdiensten finden sich auf der Seite Gottesdienste.
  • Digitale Kirche im Kirchenkreis Dortmund und anderswo
    Infos zur Digitalen Kirche und den Offenen Kirchen finden Sie hier ...
In Dortmund und Lünen werden wieder Gottesdienste in Kirchen gefeiert - mit Abstand.
Foto aus der Ev. Kirche Brackel: Stephan Schütze

Gottesdienste im Kirchenkreis Dortmund

Ökumenisches Taizé-Gebet als Nacht der Lichter

Fr, 24.7. 21:30 Uhr

Ort
Gemeindewiese hinter dem Evangelischen Gemeindehaus Wellinghofen
Overgünne / Köperstraße
44265 Dortmund
Art der Veranstaltung / Kategorie
Gottesdienste
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
Weitere Informationen
Die Evangelische Kirchengemeinde Wellinghofen und die Katholische Gemeinde Heilig-Geist laden zu einem ökumenischen Taizégebet, diesmal in Form einer Lichternacht, um 21.30 Uhr auf die Wiese hinter dem Gemeindehaus Overgünne ein.

Die Gesänge aus Taizé - begleitet von Gitarren und Flöten - meditative Texte, viel Stille und Kerzenschein stehen im Mittelpunkt.
Wer eine Möglichkeit sucht, sich zu besinnen, einmal zur Ruhe zu kommen und in der Stille auf Gott zu hören, ist herzlich eingeladen!

Standort
Ansprechpartner
A. oder N. Back



Veranstalter
Evangelische Kirchengemeinde Dortmund-Wellinghofen


Overgünne 3-5
44265 Dortmund

gemeindebuero(at)evangelisch-in-wellinghofen.de

Tel.: 0231 464056
Fax: 0231 461893