• Kontakt

Tipps und Termine

Veranstaltungskalender

Wegen der Corona-Pandemie finden vorerst Präsenzveranstaltungen unter den aktuellen Bedingungen statt.

Unten eine Liste der Termine, der Gottesdienste und Andachten aus dem Veranstaltungskalender. Angebote nach den Zeiten der Einschränkung wegen Corona stehen unter Vorbehalt im Kalender.

41. Musikcafé

So, 25.9. 15-17 Uhr

Ort
Georgskirche Aplerbeck
Ruinenstr. 37
44287 Dortmund
Beschreibung
Kinderbuchlesungen und Klaviermusik
Art der Veranstaltung / Kategorie
Konzerte / Theater / Musik
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
E-Mail
georgskantor@me.com
Weitere Informationen
Margarita Feinstein, Klavier
Johannes Majoros liest aus dem Kinderbuch „Ein Türmchen, der Kuchen und die Tiere“ von Margarita Feinstein

Der Eintritt ist frei. Kaffee und Kuchen sind, wie immer, kostenlos. Am Ausgang besteht die Möglichkeit zur Spende für die Finanzierung der Musikcafé-Reihe.

Ansprechpartner
Kantor Norbert Staschik

georgskantor(at)me.com


Telefon 0231 7212561


Veranstalter
Evangelische Georgs-Kirchengemeinde Dortmund


Ruinenstraße 37
44287 Dortmund

buero.aplerbeck(at)georgsgemeinde.de

Telefon: +49 231 222269-11, -21
Telefax: +49 231 222269-13, -23

Tipps der Ev. Familienbildung und der Ev. Erwachsenenbildung Dortmund

Unten finden Sie Highlights aus dem Angebot des Ev. Bildungswerkes Dortmund.
Noch mehr aus dem Programm und Informationen zum Bildungswerk
gibt es im Webauftritt unter:

  • 1
Mini-Flitzer Für (Groß-) Eltern mit Kindern (8 Monate - 2 Jahre)
Zur gesunden Entwicklung eines Kindes gehört ausreichende körperliche Bewegung. Kinder wollen krabbeln, klettern, laufen und spielen. Wir bieten Ihrem Kind Motorikförderung durch vielfältige Bewegungserfahrungen, die es in abwechslungsreichen Spiellandschaften sammeln kann.
Mit Unterstützung der Eltern erproben sich die Kinder in altersentsprechenden Bewegungsspielen, die viel Spaß machen.
Gemeinsam wollen wir uns auf die spannende Reise des "Größerwerdens" begeben, voneinander lernen, Lieder singen, basteln und spielen. Sie als Eltern oder Großeltern lernen andere Familien kennen und können sich austauschen.
Auch Tagespflegepersonen können die Kinder gerne begleiten.


Ivana Schoonis-Friedrich, Reinoldinum, EG, Eltern-Kind-Raum, Reinoldinum
Waldwichtel Für Kinder von 1,5 bis 3 Jahren mit einem (Groß-)Elternteil
Im Herbst treffen sich unsere Waldwichtel wöchentlich mit Edda, dem Eichhörnchen. Gemeinsam folgen wir den Spuren in den Zauberwald und setzen das Wichtellager in Stand. Wir genießen den bunten Herbstwald mit allen Sinnen, balancieren über Zauberbrücken, bestaunen kleine und große Waldbewohner, sammeln Herbstfrüchte, matschen in der Erde und lassen uns von den spontanen Ideen der Kleinen überraschen. Bei unserem gemeinsamen Picknick stärken wir uns.

Feste Rituale und wiederkehrende Elemente schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre und lassen viel Raum zur individuellen Natur- und Selbsterfahrung. Für Kinder wie für (Groß-) Eltern ist der regelmäßige Waldvormittag ein schönes Gemeinschaftserlebnis, das durch viele kleine Anregungen zur Begegnung der Allerkleinsten mit der stadtnahen Natur pädagogisch abgerundet wird.


QuerWaldEin e.V. Dortmund, Aplerbeck: Aplerbecker Wald, Aplerbeck
Jump dich frei! Trampolin-Kurs für Kinder (2-3 Jahre) mit einem (Groß-)Elternteil
Springen vor Freude - und weil es fit macht. Jumping Fitness ist die Trendsportart, bei der sich Kinder und Erwachsene federleicht fühlen können. Beim Trampolinspringen kann man sich wetterunabhängig auspowern und tut seinem Körper gleichzeitig etwas Gutes. Und in einer Gruppe macht alles noch einmal doppelt so viel Spaß.
Kinder lernen beim Springen auf dem Trampolin, ihr Gleichgewicht auszubalancieren, üben verschiedene Bewegungsabläufe ein und stärken die Körperkoordination. Das hilft Kindern und auch Erwachsenen, sich im Alltag sicherer zu bewegen. Eine gekräftigte Körpermuskulatur stützt den Bewegungsapparat und kann vor Rücken- und Gelenkschmerzen schützen. Das Springen selbst ist dabei äußerst gelenkschonend.


Mareike Schäfer, Wickede: Begegnungszentrum, Bühnensaal, Wickede
Jump dich frei! Trampolin-Kurs für Kinder (2-3 Jahre) mit einem (Groß-)Elternteil
Springen vor Freude - und weil es fit macht. Jumping Fitness ist die Trendsportart, bei der sich Kinder und Erwachsene federleicht fühlen können. Beim Trampolinspringen kann man sich wetterunabhängig auspowern und tut seinem Körper gleichzeitig etwas Gutes. Und in einer Gruppe macht alles noch einmal doppelt so viel Spaß.
Kinder lernen beim Springen auf dem Trampolin, ihr Gleichgewicht auszubalancieren, üben verschiedene Bewegungsabläufe ein und stärken die Körperkoordination.? Das hilft Kindern und auch Erwachsenen, sich im Alltag sicherer zu bewegen. Eine gekräftigte Körpermuskulatur stützt den Bewegungsapparat und kann vor Rücken- und Gelenkschmerzen schützen. Das Springen selbst ist dabei äußerst gelenkschonend.


Mareike Schäfer, Benninghofen: Ev. Gemeindehaus - Saal, Benninghofen
Wandel auf dem Jakobsweg! Eine StadtPilgerTour von Dortmund Brechten bis St. Petri
„StadtPilgerTouren. Dortmund mit anderen Augen sehen“ ermöglicht es, die Stadt aus ungewohnter Perspektive wahrzunehmen. Wir pilgern auf der knapp 10 km langen Nord-Süd-Route des Jakobsweges von der mittelalterlichen Dorfkirche Brechten zur Stadtkirche St. Petri. Wir erleben die Metropole des Ruhrgebiets als Stadt im Grünen bis hin zum Schmelztiegel der Kulturen. Auf dem Weg wird uns die Ruhrgebietsstadt aus unterschiedlicher Perspektive als Ort des Wandels begegnen. Auf unserem Weg werden kunst- und kulturhistorische Inhalte vermittelt und uns spirituelle Momente begleiten.

Dr. Johanna Beate Lohff, St. Petri, Ev. Stadtkirche, Innenstadt-City
Taiwan. Weltgebetstagsland 2023
Glaube bewegt – so lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstages 2023 aus Taiwan. Gefeiert wird der Weltgebetstag weltweit am Freitag, den 3. März 2023
In diesem Multiplikatorinnenseminar beschäftigen wir uns mit Taiwan, erarbeiten wir das vom Weltgebetstagskomitee bereitgestellte Material, und bereiten es für Schulungen ab Januar 2023 auf. Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft zur Beteiligung an den Schulungen für Frauen in Dortmund, Lünen, Selm. Der sichere Umgang mit digitalen Medien, Email und Arbeiten mit einer Cloud ist erforderlich. Termine können sich noch verschieben. Persönliche Anmeldung bei christel.schuermann@ekkdo.de


Christel Schürmann, Reinoldinum, 0 Raum für Planung
Von Susanna bis MeToo. Studienfahrt zur Sonderausstellung "SUSANNA - Bilder einer Frau vom Mittelalter bis mee too" im Wallraff-Richartz-Museum Köln
Mit der Sonderausstellung „SUSANNA - Bilder einer Frau vom Mittelalter bis MeToo“ widmet sich das Wallraff-Richartz-Museum in Köln der biblischen Susanna in der Kunst. In der apokryphen Erzählung wird der Fall von Susanna, der Frau eines Babyloniers, und dem Propheten Daniel geschildert: Als die schöne Susanna im Bade von zwei alten Männern bedrängt wird, stellen diese ihr zur Wahl, sich entweder ihnen hinzugeben oder sie falsch zu beschuldigen, Ehebruch begangen zu haben. Erst der Prophet Daniel kann die zum Tode Verurteilte retten. Die Ausstellung zeigt, dass Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt schon seit Jahrhunderten in der Malerei thematisiert werden. In der Veranstaltung wollen wir nach einer geführten Tour durch die Ausstellung den zeithistorischen Kontext einzelner Werke beleuchten und die biblische Geschichte vor dem Hintergrund der aktuellen MeToo-Debatte thematisieren. Dabei bleibt genügend Zeit für Austausch und Diskussion sowie die Gelegenheit, auch einen Blick in die hochkarätige ständige Sammlung des Wallraff-Richartz-Museums zu werfen.

Die Fahrten erfolgen mit dem ICE bzw. IC. Im Preis inbegriffen sind Fahrtkosten, Führungen und Eintritt. Die Verpflegung erfolgt auf eigene Kosten.
Treffpunkt ist der InfoPoint der Deutschen Bahn in der Hauphalle des Dortmunder Hauptbahnhofs um 8:15 Uhr

Anmeldeschluss: 13.10.2022


Dr. Johanna Beate Lohff, Köln, Wallraff-Richartz-Museum
Workshop Babyschwimmen / Kleinkindschwimmen
Die Nachfrage nach „Babyschwimm-Kursen“ ist groß. Doch nicht alle bekommen einen Platz in einem passenden Kurs.
In unserem Eltern-Workshop „an Land“ haben Sie die Möglichkeit, in das Thema BABYSCHWIMMEN bzw. KLEINKINDSCHWIMMEN einzutauchen und viele wichtige Infos mitzunehmen.
 
Das umgangssprachliche "Babyschwimmen" bedeutet nicht, dass die Babys schwimmen lernen. Dazu sind sie erst mit vier bis fünf Jahren in der Lage. Vielmehr geht es um die Gewöhnung an das Wasser, die Förderung der kindlichen Entwicklung und ein schönes, die Bindung förderndes gemeinsames Erlebnis.
Der Auftrieb des Wassers sorgt dafür, dass das Kind Bewegungen ausführen kann, die an Land noch nicht möglich sind. Dadurch werden seine Muskeln gestärkt und eine verbesserte Körperkoordination erreicht. Auf dem elterlichen Arm, im sicheren Griff (in diesem Workshop lernen Sie die wichtigsten Griffe kennen), genießt das Kind den Körperkontakt und verliert so die Angst vor dem Wasser. Die Bewegung im Wasser schult das Gleichgewicht. Eine frühe Vertrautheit mit dem Wasser kann außerdem später das Schwimmenlernen erleichtern.
 
Beim Workshop werden unter anderem folgende Fragen beantwortet:
 
•             Ab wann kann mein Kind zum Babyschwimmen?
•             Wie warm soll das Wasser sein?
•             Wie halte und unterstütze ich mein Kind im Wasser?
•             Sind Schwimmflügel oder andere Schwimmhilfen empfehlenswert?
•             Soll mein Kind auch tauchen?
•             Und was ist mit den Schwimmbädern? Worauf sollten Sie achten?
 
Natürlich ist auch Raum für Ihre Fragen.


Ivana Schoonis-Friedrich, Reinoldinum, EG, Gruppenraum, Reinoldinum
9. Dortmunder FrauenMahl. "L(i)ebe deine Stadt"
Frauen treffen sich zu einem Mahl im Reinoldinum. Dabei gibt es Tischreden von Frauen und Fraueninitiativen in Dortmund aus sehr unterschiedlichen Bereichen. Was alle eint: sie l(i)eben Dortmund!

Elisabeth Brenker, gleichstellungspolitisches Engagement in Ehrenamt, Beruf und Politik
Julia Mohr, Frau Lose. Unverpackt einkaufen in Dortmund
Birgit Pohlmann, Moderatorin und Entwicklerin von Wohnprojekten
Freiwillige aus der Ökumenischen Wohngemeinschaft Dortmund
Musik: Duo Aciano; Moderation: Andrea Blome

Das Frauenmahl wird ausgerichtet von:
Evangelischer Kirchenkreis Dortmund (Referat Ökumene, Ev. Bildungswerk, Stadtkirche St. Petri)
Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund
Dortmunder Forum Frau & Wirtschaft e. V.
Synodalverband Dortmund der Ev. Frauenhilfe e.V.


, Reinoldinum, 2. OG, Großer Saal, City
  • 1