Tipps und Termine

Corona extra: Digitale oder pandemietaugliche Angebote aus dem Veranstaltungskalender

Unten eine Liste der "digitalen" Termine aus dem Veranstaltungskalender.
"Analoge" Angebote finden, wie die Präsenzgottesdienst, nur mit Schutzkonzepten statt.

Mehr Digitale Angebote sind auf der Nachrichtenseite zu finden unter:

 

 

Vier Füße für ein Halleluja

Sa, 24.10. 19-20 Uhr

Ort
Große Kirche Aplerbeck
Märtmannstr. 13
44287 Dortmund
Art der Veranstaltung / Kategorie
Konzerte / Theater / Musik
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
E-Mail
kontakt@aplerbecker-orgelherbst.de
Weitere Informationen
>Bitte jeder Besucher die Anmeldung ausfüllen<

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Fantasie G-Dur BWV 572

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
An Wasserflüssen zu Babylon BWV 653

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Halleluja aus dem Oratorium „Der Messias“

Gustav Merkel (1827-1885)
Sonate op.30 d-moll
1. Allegro moderato 2. Adagio 3. Allegro con fuoco

Liselotte Kunkel (1975)
The right Combination
1. Prelude über “Komm. Heil ́ger Geist mit deiner Kraft“ und
„Heil ́ger Geist, du Tröster mein“
2. Meditation über „Morgenglanz der Ewigkeit“ und „Nun jauchzt
dem Herren, alle Welt“
3. Introduction und Doppelfuge über „O Jesu Christe, wahres
Licht“ und „Zieh an die Macht, du Arm des Herrn“

Karl Jenkins (1944)
Theme from Palladio

Jean Langlais (1907-1991)
Double Fantaisie

Standort
Veranstalter
Evangelische Georgs-Kirchengemeinde Dortmund


Ruinenstraße 37
44287 Dortmund

buero.aplerbeck(at)georgsgemeinde.de

Telefon: +49 231 222269-11, -21
Telefax: +49 231 222269-13, -23

Corona-Epidemie: Ev. Bildungswerk startet wieder mit Schutzkonzept

Uns erreichen Sie weiterhin

Corona-Schutzregeln verschärft

Nach den Sommerferien haben wir unter Einhaltung der aktuell gültigen NRW-Coronaschutzverordnung unser Kursprogramm gestartet.
Wir haben eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um Abstandsregelungen und Hygienestandards einzuhalten.

Seit Anfang Oktober 2020 ist ein stetiger Anstieg der Infektionszahlen auf dem Gebiet der Stadt Dortmund zu verzeichnen. Am 14.10.2020 ist der Schwellenwert von 50 Corona-Infizierten auf 100.000 Einwohner überschritten worden. Dieser Wert gilt als Warnstufe.


Nach § 15a Abs. 2 CoronaSchVO war es nun erforderlich, dass die Stadt Dortmund weitere kontaktreduzierende Maßnahmen zur Beeinflussung der Ausbreitungsdynamik ergreift. Die Stadt hat daraufhin zum Zwecke der Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des „Coronavirus“ SARS-CoV-2 neue weitergehende Reglungen erlassen, die ab dem 13.10.2020 wirksam sind.

Diese betreffen auch unsere Bildungsveranstaltungen im Stadtgebiet.

Ab sofort muss deshalb ein Mund-Nasen-Schutz durchgängig getragen werden (im Seminarraum, in Schulklassen, im Eltern-Kind-Raum, auf den Toiletten und den Gängen etc.) und darf auch nicht am Sitzplatz abgenommen werden.
Das gilt auch für Bildungsveranstaltungen im Freien.

Diese Allgemeinverfügung gilt so lange, bis die 7-Tages-Inzidenz für die Dauer von sieben zusammen-hängenden Tagen nach Bekanntgabe dieser Verfügung unter dem Wert von 35 liegt.

Siehe auch: Amtsblatt der Stadt Dortmund vom Montag, 12. Oktober 2020
ALLGEMEINVERFÜGUNG
Zum Zwecke der Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des „Coronavirus“ SARS-CoV-2
https://www.dortmund.de/media/downloads/pdf/bekanntmachungen/db_2020/Dortmunder_
Bekanntmachungen_Nr._58-2020_Sonderausgabe.pdf

Für Ihre und unsere Gesundheit bitten wir Sie, unser Schutzkonzept zu beachten.

Hier können Sie die je nach Angebotsart unterschiedlichen Hygienepläne einsehen: