Tipps und Termine

„Neue jüdisch-orthodoxe Sicht auf das Christentum“

Di, 3.9. 19 Uhr

Ort
Jüdische Kultusgemeinde
Prinz-Friedrich-Karl-Straße 9
44135 Dortmund
Art der Veranstaltung / Kategorie
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
E-Mail
info@gcjz-dortmund.de
Weitere Informationen
Interreligiöser Dialog, Begegnung mit jüdischer Religion und Kultur, Vorträge von Rabbinern, Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, Lesungen, Vorträge und das ökumenisches Gedenken zum 9. November 1938: So informativ und umfangreich sind die Veranstaltungen der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V. (GCJZ) im zweiten Halbjahr 2019.
Im September startet das Programm mit zwei Vorträgen von Rabbiner. Den Auftakt macht am Dienstag, 3. September der ehemalige Vorsitzende der GCJZ, Avichai Apel. Dann geht es um das Thema „Neue jüdisch-orthodoxe Sicht auf das Christentum“, 19 Uhr, Jüdische Kultusgemeinde, Prinz-Friedrich-Karl-Straße 9.
Das ausführliche und anschaulich illustrierte Programm ist ab Mitte August kostenlos erhältlich.

Standort
Veranstalter
Ev. Kirchenkreis Dortmund

Evangelische Kirche in Dortmund, Lünen und Selm
Jägerstraße 5
44145 Dortmund

presse(at)ekkdo.de



Tipps der Ev. Familienbildung und der Ev. Erwachsenenbildung Dortmund

Ich kann kochen!
Dortmund: Reinoldinum, EG, GruppenraumReinoldinumKursleitung: Sarah Wiener Stiftung,
Elternstart NRW - DELFI® - Spiel, Bewegung und Gespräche ...
Dortmund: Reinoldinum, EG, Eltern-Kind-RaumReinoldinumKursleitung: Mörth, Nicola
Ich kann kochen!
Dortmund: Reinoldinum, EG, GruppenraumReinoldinumKursleitung: Sarah Wiener Stiftung,
Ich kann kochen!
Dortmund: Wickede: Stephanus-GZ, LehrkücheWickedeKursleitung: Sarah Wiener Stiftung,
Erste Hilfe am Kind
Dortmund: Reinoldinum, 1. OG, kleiner SaalReinoldinumKursleitung: Schlingermann, Anja
Waldwichtel - wir entdecken den Herbstwald...
Dortmund: Bittermark, WaldBittermark, WaldKursleitung: Querwaldein e.V. Dortmund,
Suche

Kurssuche

Erwachsenenbildung
Familienbildung
Ev. Bildungswerk