• Kontakt

Tipps und Termine

Veranstaltungskalender

Wegen der Corona-Pandemie finden vorerst Präsenzveranstaltungen unter den aktuellen Bedingungen statt.

Unten eine Liste der Termine, der Gottesdienste und Andachten aus dem Veranstaltungskalender. Angebote nach den Zeiten der Einschränkung wegen Corona stehen unter Vorbehalt im Kalender.

pro Seite von 89

1 2 3 4 5 » [13]
Februar 2023
5 - 4 - 3 - 2 - 1 - LOS!!!
Dortmund: Ev. Gemeindehaus Dortmund-Berghofen Ev. Kirchengemeinde Berghofen
Kantoreiprobe
Dortmund: Evangelisches Gemeindehaus Wellinghofen KMD Ingomar Kury Evangelische Kirchengemeinde Dortmund-Wellinghofen
zuhause. Dein ZoomGottesdienst
Dortmund: Digitales Angebot Frau Luther Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Dortmund
DRAN SEIN
Dortmund: Ev. Stadtkirche St. Reinoldi Stadtkirche St. Reinoldi Ev. Kirchenkreis Dortmund
Café Atempause für Angehörige von Demenzkranken
Dortmund: Evangelisches Gemeindehaus Wellinghofen GemeindeSchwester Tina Meyer Evangelische Kirchengemeinde Dortmund-Wellinghofen
Kantoreiprobe
Dortmund: Evangelisches Gemeindehaus Wellinghofen KMD Ingomar Kury Evangelische Kirchengemeinde Dortmund-Wellinghofen
Sonntagsereignis: Balladenabend
Dortmund: Ev. Paul-Gerhardt-Kirche Gemeindebüro Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Dortmund
1 2 3 4 5 » [13]

Tipps der Ev. Familienbildung und der Ev. Erwachsenenbildung Dortmund

Unten finden Sie Highlights aus dem Angebot des Ev. Bildungswerkes Dortmund.
Noch mehr aus dem Programm und Informationen zum Bildungswerk
gibt es im Webauftritt unter:

  • 1
Mit Gebärdensprache unterwegs. Bildwelten der Orthodoxie - eine Exkursion ins Ikonen-Museum Recklinghausen.
Das Ikonen-Museum in Recklinghausen birgt heute mehr als 4000 Ikonen, Goldstickereien sowie Miniaturen aus Holz und Metall. Die herausragende Sammlung umfasst Werke vom 13. bis in das 20. Jahrhundert. Vermittelt wird ein erster Überblick über Themen und regionale Besonderheiten in der Ikonenmalerei. Zur Diskussion gestellt werden außerdem die Unterschiede von Ikonenmalerei und westlich geprägten religiösen Bildern. Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache übersetzt und richtet sich in erster Linie an Gehörlose sowie Menschen, die Gebärdensprache erlernen. Begleitet wird die Tour von Pfarrer Hendrick Korthaus und Pfarrerin Christine Brockmeier. Eine Kooperation mit der Gehörlosenseelsorge der Ev. Kirche von Westfalen. Die Teilnahmegebühr versteht sich exkl. Eintritt, Fahrten und Verpflegung.

Michaela Klenner, Ikonen-Museum Recklinghausen
Weltgebetstag Taiwan Intensiv-Vorbereitung im Reinoldinum
Die Geschichte und Kultur Taiwans ist eine Geschichte von Besatzern und Besetzten. Radikal mussten sich Kulturen jeweils ändern. Die Frauen aus Taiwan erzählen uns davon in Bildern, Geschichten und in Ihrer Art, Gottesdienst zu feiern. Wir sehen Fotos aus dem asiatischen Land, beschäftigen uns mit Geschichte und Gegenwart, lernen Frauen-Projekt und Frauenpower und ein Vorbild-Land für Demokratie kennen.
Zum Weltgebetstag 2023 laden mutige Frauen aus diesem kleinen Land ein, daran zu glauben, dass diese Welt zum Positiven verändert werden kann – egal wie unbedeutend jemand erscheinen mag. Ping an!
Bitte melden Sie sich an! am liebsten unter www.bwdo.de
Die Teilnahmegebühr von 7€ können Sie bar vor Ort entrichten. Bei mindestens 3 Teilnehmerinnen einer Kirchengemeinde/ Pfarrei/ Frauenhilfe/ kfd kann eine Gesamt-Rechnung geschickt werden. Dazu benötigen wir die komplette Rechnungsanschrift/ möglichst Mailadresse.


Christel Schürmann, Reinoldinum, 2. OG, Glassaal, Reinoldinum
Die Ernährung im ersten Lebensjahr
In keinem Lebensabschnitt macht der Mensch so große Entwicklungssprünge wie in der Säuglings- und Kleinkindzeit. Damit Ihr Kind in dieser Entwicklungsphase gesund aufwachsen kann und mit allen Nährstoffen versorgt wird, können Sie als Eltern oder Großeltern einiges tun.
In diesem Kompaktworkshop erhalten Sie Informationen zu den Themen:
Geschmacksentwicklung
Säuglingsmilchnahrung
Ernährung in der Stillzeit
Einflussfaktoren für das Stillverhalten
Mögliche Probleme bei der Flaschenfütterung
Einführung der drei Breie
Tipps zum Übergang zum Familienessen

Und natürlich gibt es noch Raum für Ihre Fragen.


Anjana Weber, Reinoldinum, EG, Gruppenraum, Reinoldinum
Stadt, Land, Fluss - neue Wege gehen und die Welt mit anderen Augen sehen
Die (neue) Lust am Draußen und an der Bewegung, das Unterwegssein unter freiem Himmel und an der frischen Luft wird von Kindern, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen individuell und selbstverständlich wahrgenommen. „Gehen ist des Menschen beste Medizin“ sagte bereits vor 2400 Jahren der griechische Arzt Hippokrates. Wer sich bewegt und sich `auf den Weg macht´ tut dies aus unterschiedlichen Gründen: den Alltag hinter sich lassen, eine Entscheidung treffen, etwas Schweres überwinden, Trauer bewältigen, sich mit dem eigenen Glauben auseinandersetzen… Auch direkt vor der Haustür lässt sich der Alltag unterbrechen, können neue Wege, Blickwinkel und Perspektiven entdeckt werden. An diesem Wochenende werden wir gemeinsam eine „StadtPilgerTour“ in der westlichen Innenstadt von Dortmund kennenlernen. Mit den (neuen) Entdeckungen und Erfahrungen können weitere „Stadt, Land, Fluss“ - PilgerTouren für Kinder- und Jugendliche exemplarisch entwickelt werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche der Ev. Jugend.
Ansprechpartnerin: Annette Greger (Jugendkontaktstelle Ev. Jugend Dortmund) annette.greger@ekkdo.de oder 0231 22962 - 356Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Jugendliche ab 16 Jahren der Ev. Jugend Dortmund. Für weitere Informationen und Anmeldungen richten Sie sich bitte an die Jugendkontaktstelle im Ev. Kirchenkreis Dortmund.
Ansprechpartnerin: Annette Greger: annette.greger@ekkdo.de oder 0231 22962 – 356.


Annette Greger, St. Petri, Ev. Stadtkirche, Innenstadt-West
Am Mantel Gottes mitweben
Gott hat für jeden Menschen einen Lebensmantel gewebt, sagt der Theologe Fulbert Steffensky. Es ist der Mantel seiner Liebe und Gnade. In ihm können wir uns bergen oder in ihn einwickeln, um unsere Verwundbarkeit auszuhalten. An ihm weben wir mit, wenn wir dieser Liebe vertrauen.
Welche Fäden habe ich schon in meinen Lebensmantel eingewebt und woran möchte ich anknüpfen?
Am Oasentag wenden wir unsere Aufmerksamkeit nach innen und erkunden unser Lebensgewebe. Dazu gehören einfache Leib- und Atemübungen, Sitzen in der Stille und spirituelle Impulse.
max. 16 Teilnehmende Referentinnen: Anja Bunkus, Pfarrerin und Meditationsbegleiterin via cordis
Andrea Hatecke, Geistliche Begleiterin und Meditationsbegleiterin via cordis
Eine Veranstaltung für Geübte und Ungeübte.
Anmeldung und Rückfragen bis 24.3.23 unter stattkloster-luenen@web.de


Anja Bunkus, Statt.Kloster Lünen, Lünen-Zentrum
"Erst erbauen wir Räume, dann erbauen die Räume uns". Kirche vor Ort touristisch und spirituell erkunden Dortmunder Netzwerk für Kirchenerkundungen
Kirchengebäude prägen oft die Sichtachse auf den eigenen Stadtteil, dienen als Landmarke und Identifikationspunkt. Innere Bilder von Kirchen haben meistens biografische Bezüge; die eigene Heimatkirche oder Kirchen an Urlaubsorten sind oft genug Sehnsuchtsorte. Jedes Kirchgebäude gibt Auskunft über jeweilige theologische und gesellschaftliche Haltungen. Wofür stehen Kirchräume eigentlich?
In diesem Seminar wollen wir Kirchen gemeinsam entdecken uns einen kleinen Überblick über Baustile aneignen und dazu motivieren, sich mit jeweils einer Kirche genauer zu beschäftigen. Ziel ist es, dass Sie für Ihre Kirche Gastgeber:in sein können sowohl für erwachsene Besuchsgruppen als auch für Gemeindegruppen und für TouristInnen. Die Kirchenerkundungen sollen Erfahrungen in und mit Kirchräumen ermöglichen. Das Weiterbildungsmodul bietet die Möglichkeit, sich einen Grundstock an Wissen über die eigene Kirche anzueignen, aber noch mehr das Nachsinnen über christliche Themen anzuregen. Was bedeute (mir) Taufe? Welche Bedeutung von Taufe strahlt der Taufstein in „meiner“ Kirche aus? Können Gedenktafeln mit den Namen von gefallenen Soldaten Orte für ein Friedensgebet werden?

Dieser Kurs ist als Einstieg gedacht, Kirchenerkundungen für Besuchergruppen anzuleiten. Wir werden Methoden für Erwachsene ausprobieren, die sich dazu eignen, eine Kirche zu entdecken und unaufdringliche spirituelle Formen zu entwickeln. Darüber hinaus möchten wir die unterschiedlichen Gastgegebenden für die jeweiligen Kirchen in Dortmund, Lünen und Selm miteinander vernetzen.

Termine jeweils dienstags 10-13h – Orte wechseln. Der erste Termin dient zur Vorstellung der Reihe

Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung, Wir ermuntern Kirchengemeinden und Pfarreien, die Kursgebühren zu übernehmen.


Christel Schürmann, Reinoldinum, 0 Raum für Planung, Innenstadt-City
Jubilate deo, omnis terra“ – eine PilgerTour in der Altmark (Anmeldeschluss: 9.4.23)
Megalithgräber, die älter sind als die Pyramiden, 700 Jahre alte Feldsteinkirchen mit mittelalterlichen Wandmalereien, Vierseitenhöfe, Klöster und weitläufige Natur - das ist die Altmark. Mit 4700 Quadratkilometern Gesamtfläche und 19 Einwohnern pro Quadratkilometer zählt sie zu den am dünnsten besiedelten Regionen Deutschlands. Wir wollen von drei Standorten aus fünf Tagespilgertouren unternehmen. Unser Weg führt uns an Feldern, Wiesen, Wäldern und dem Arendsee vorbei. In Diesdorf werden wir die Klosterkirche und eine der ältesten deutschen Freilichtmuseen besichtigen. Lobpsalmen, die uns als Impulse, Lieder und Tänze begleiten, sollen uns Spiegel der äußeren Schönheiten sein. Wir lernen Kraftorte in der Natur und sakrale Räume als Seelenlandschaften kennen, in denen "das Brot des Menschen Herz stärke" (Psalm 104).

Ein Vortreffen via Zoom findet am MI, 26.4.2023, 19:00-20:00 statt.

In den Teilnehmendengebühren sind Unterkunft im EZ (Arendsee und Zichtau) und DZ (Dahrendorf) mit Frühstück und Lunchpaket/Imbiss unterwegs, die geführte Pilgerbegleitung mit Programm, Eintrittsgelder, Führungen in ausgewählten Kirchen und dem Freilichtmuseum in Diesdorf sowie Fahrten mit dem ÖPNV eingeschlossen. Nicht inkludiert sind Mittag- bzw. Abendessen und An- und Abreise.


Dorthe Grimberg, Ferienland Arendsee
Besser queer denken als quer! Queerfeindlichen Vorurteilen begegnen
Wie schnell aus Gedanken Taten werden, hat der queerfeindliche Angriff auf einen 25-jährigen Mann beim CSD in Münster gezeigt. Leider sind queerfeindliche Aussagen alltäglich. Eine scheinbare Normalität, mit der es sich nicht abzufinden gilt. Wir reflektieren, wie wie sich derartige Vorurteile äußern und besprechen Strategien, wie LGBTQ-feindlichen Äußerungen gewaltfrei zu begegnen ist.

Cassandra Speer, Reinoldinum, EG, Gruppenraum, Reinoldinum
StadtPilgerTouren unterwegs. Eine Studienreise nach Rom (Anmeldeschluss: 15.5.23)
Rom - die Ewige Stadt - zieht die Menschen seit jeher in ihren Bann. Ihre drei Jahrtausende umspannende Geschichte ist noch vielfach im Stadtbild sichtbar. Gleichzeitig ist Rom eine lebendige Stadt, in der Einheimische, Wahlrömer:innen und Touristen miteinander leben. Die Studienreise nimmt sowohl einige klassische Highlights wie auch Rom als Pilgerstadt in den Blick.
Die Fahrt beinhaltet die Flugreise in der Economy-Klasse nach Rom inkl. Gepäck, Flugsicherheitsgebühren und Steuern mit Anreise zum Flughafen ab Dortmund Hbf, den Busshuttle vom Flughafen zur Unterkunft in Rom und zurück, fünf Übernachtungen im DZ in der italienischen Dreisternekategorie in der Nähe vom Petersplatz (für das EZ wird ein Zuschlag von ca. 138,- € fällig. Weitere Informationen über Hotel Casa tra noi Roma), vier volle Aufenthaltstage in Rom mit Halbpension im Hotel, Reisebus in Rom für eine halbtägige Rundfahrt, Reiseleitung mit Führungen, Audiosystem für die Führungen unterwegs, ein Wochenticket für den öffentlichen Nahverkehr in Rom und Reise-Insolvenz-Versicherung. Nicht eingeschlossen sind Eintritte (ca. 13,-€ pro Person), die persönliche Verpflegung unterwegs (Mittagsimbiss) sowie Trinkgelder.
Achtung: Persönliche Versicherungen wie z.B. eine Reiserücktrittversicherung sind nicht im Preis enthalten
7.10.2022
Anreisetag
8.10.2023
Rom: Stadt der ersten Christen mit Besuch der Domitilla-Katakomben und St. Paul vor den Mauern. Am Nachmittag geht es vom Kolosseum zum Kapitol. Das antike Rom wird sichtbar und zeigt gleichzeitig, wo die ersten Christen wirkten.
9.10.2023
Der Petersdom: Pilgerkirche und Memorialstätte des Apostels Simon Petrus. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, die Vatikanischen Museen zu besuchen (optional).
10.10.2023
Rom unter Sixtus V. und die Pilgerkirchen Roms: Vom Lateran zu S. Maria Maggiore. Am Nachmittag besuchen wir das Centro Storico, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
11.10.2023
Religiöse Vielfalt in Rom: Am Vormittag besuchen wir die Waldenserkirche. Wie lebten und leben Protestanten in der Hauptstadt der katholischen Christenheit? Am Nachmittag geht es vom Blumenmarkt über das jüdische Viertel zu S. Maria in Cosmedin. Auf dem Weg begegnen uns einige touristische Highlights.
12.10.2023
Abreisetag

Gebühr: 1.098,00 € , EZ-Zuschlag 138,-€
Ansprechpartnerin: Dr. Johanna Beate Lohff

Achtung: Persönliche Versicherungen wie z.B. eine Reiserücktrittversicherung sind nicht im Preis enthalten! Zusatzpakete können über das kooperierende Reisebüro gebucht werden. Wenden Sie sich für nähere Informationen gern an Dr. Johanna Beate Lohff und fordern Sie unseren Flyer an.


Christian Huxel, Rom - Italien
  • 1