/ Kursdetails

Ein berühmter Altar und eine Ikone Die Geschichte der Ev. Stadtkirche St. Petri


Kursnummer E201E010
Beginn Sa., 20.06.2020, 11:15 - 13:00 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Mechthild Schwarzenberger
Kursort
Die Petrikirche zwischen Hauptbahnhof und Einkaufsmeile gehört seit dem 14. Jahrhundert zu Dortmunds Stadtsilhouette. Die Kirche ist Zeugin von Dortmunds wechselvoller Geschichte, was sich auch architektonisch
gut zeigen lässt. Wer St. Petri betritt, ist überrascht von ihrer Helligkeit und Weite. Tageslicht fällt ungebrochen durch die weißen Fenster. Ein Raum von Bänken befreit, der den Blick nach oben zieht, in das gotische Gewölbe. Sein wertvolles Schmuckstück ist der goldene flandrische Flügelaltar im Chorraum. Im Sommer ist die Bilderseite zu sehen mit Frauen aus der Vita Jesu; oft bemerkenswerte Geschichten aus der katholischen Tradition. An der Nordseite der Kirche gibt es außerdem eine Andachtsecke mit einer für Petri
geschriebenen Ikone. Was hat es damit auf sich? Wir laden Sie ein zu einer evangelischen Kirchenführung mit orthodoxen Impulsen zu einem katholischen Altar.
Anmeldung: bildungswerk@ekkdo.de
Referentin: Mechthild Schwarzenberger (Kirchenführerin St. Petri) mit Impulsen der griechisch-orthodoxen Gemeinde Dortmund




Datum
20.06.2020
Uhrzeit
11:15 - 13:00 Uhr
Ort
Ev. Stadtkirche St. Petri
Petrikirchhof/Westenhellweg/ gegenüber Hauptbahnhof