Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm


Ev. Kirche Husen

Denkmalstraße 9
44319 Dortmund



Der 1908 fertiggestellte evangelische Kirchbau ist ein Zeugnis der stadtgeschichtlichen Entwicklung Dortmund Husens und wurde durch Unterstützung der ortsansässigen Harpener Bergbau AG realisiert. Der Hagener Architekt Gustav Mucke, auf den etwa ein Drittel der in der Industriealisierung entstandenen Kirchen zurückgeht, orientierte sich mit seiner einprägenden Gestaltung zwar am Architekturstil des Historismus, definierte jedoch gleichsam neue Wege der Kirchenarchitektur. Den markante Kirchturm mit großer Uhr, abgewalmten Ziegeldach und Dachreiter begleiten halbrunde Treppenbauten und ein aufwändig gestaltetes Westwerk. Auf einem zentral-kreuzförmig ausgerichteten Grundriss erhebt sich ein einschiffiger kompakter Innenraum mit Querhaus und Kreuzgewölbe. Die auf der Sängerempore oberhalb des Altars platzierte pneumatische Orgel wurde von der Orgelbaufirma der Gebrüder Link in Giengen an der Brenz gefertigt. Ein Großteil der ursprünglichen Ausstattung mit Kanzel, Taufständer sowie dem eindrucksvollen „Glas-Altarretabel“ ist erhalten. Das von hinten beleuchtbare Fensterbild des Altars sowie die große Fensterrosette sind Werke der königlich Sächsischen Hofglasmalerei C.L. Türcke und Co. aus Zittau. 

Kontakt


Gemeindebüro
Ev. Friedenskirchengemeinde Dortmund-Nordost,
Bezirk Husen-Kurl

Flemerskamp 112
44319 Dortmund

T. 0231 283833
F. 0231 28 39 64
eMail: DO-KG-Husen(at)
kk-ekvw.de



Kirchenöffnung oder
Führungen auf Anfrage

Pfarrer Rainer Engbert
rainer.engbert(at)nexgo.de