Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm
Lutherkirche, Hörde


Lutherkirche

Kanzlerstraße 2-6
44263 Dortmund


Die Hörder Lutherkirche mit ihrem stadtbildprägenden 68 Meter hohen Turm wurde bis 1889 nach Plänen des Essener Architekten Peter Zindel errichtet. Sie war die erste vollendete protestantische Kirche unter Kaiser Wilhelm II.. Zur Einweihung stiftete dieser als Oberhaupt der evangelischen Kirchen in Preußen eine noch heute erhaltene Kopie des Gemäldes „Beweinung Christi“ von Anton van Dyck.Auch wenn äußerlich der mittelalterlichen Architektur im neugotischen Stil gehuldigt wurde, folgte der Kirchbau im Innern mit seinen Emporen und der Kanzel dem zeitgenössischen protestantischen Baukonzept.Im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, wurde das Innere bis 1954 unter Architekt Heinz Dahlbüdding stark vereinfacht wieder errichtet. Aus dieser Zeit stammt auch die nach Entwürfen des Lünener Glasmalers Wilhelm Rengshausen gefertigte Farbverglasung. Die im Einklang mit Raum und Fensterrosette von Architekt Dahlbüdding konzipierte Schleifladenorgel wurde 1962 von der Lübecker Orgelbaufirma Kemper erbaut.

Kontakt


Gemeindebüro
Ev. Kirchengemeinde Hörde

Silvia Ringleb
Wellingerhofer Straße 21
44263 Dortmund

T. 0231 9430243
F. 0231 9430323
eMail: kontakt(at)hoerde-evangelisch.de


Sprechzeiten Gemeindebüro
Mo bis Fr: 9 - 12 Uhr


Kirchenöffnung
Di und Fr: 10.30 - 12.30 Uhr
Do: 17 - 19 Uhr


Weitere Informationen
www.hoerde-evangelisch.de