Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm
Glocken St. Reinolid



Sakrale Augenweide


Unsere Kirchen sind es wert, bedacht zu werden – auch mit finanzieller Unterstützung.
Sie stehen für unsere Kultur, Religion und Historie, für das kollektive Gedächtnis – und für persönliche Erinnerungsmomente.
Und sie stehen auf der Denkmalliste der Städte Dortmund und Lünen. Zu Recht: Sie sind und sie bergen einzigartige Schätze.



KULTUR GUT
Das 'Goldene Wunder' in der
Ev. Stadtkirche St. Petri – prunkvoll bemaltes Schnitzretabel (1521) aus Antwerpen mit 30-teiligem Bilderzyklus zum Leben Christi – gilt als der größte seiner Art. Klein, aber kostbar ist das in bestickte Seiden und Steinschmuck gefasste Reliquiar (um 1275) aus der Margarethenkapelle.

Reliquiendoeschen Margarethenkapelle

 

GLOCKEN KLAR
Die im 13. Jh. gegossene Glocke im restaurierten Geläut in der
Alten Kirche in Wellinghofen gilt als eine der ältesten Glocken Westfalens.

 

KLANG VOLL
Die
Große Kirche in Aplerbeck wird wegen ihrer besonderen Akustik gern für Konzerte genutzt: Hier musiziert neben dem ältes­ten Kirchenchor der westfälischen Landeskirche (1824 gegründet) und mehreren Konzert-, Posaunen-, Flöten- und Jugend­chören eine romantische Orgel (1870).

 

GEMEINSCHAFTS SINN
Außen Historismus in rotem Backstein (Ende 19. Jh.) – innen ein modernes multifunk­tionales Gemeindezentrum: Der Umbau der
Segenskirche in Eving wurde für vorbildliche Denkmalpflege ausgezeichnet.

 

STEIN ALT
Der mächtige, einst farbig bemalte Taufstein aus Baumberger Sand­stein (um 1500) in der
Ev. Stadtkirche St. Georg in Lünen steht direkt unter einem der drei historischen Schlusssteine im Gewölbe. Der Stein aus dem 14. Jh. zeigt den Hl. Georg im Kampf mit dem Drachen.



STADT BILD

Eine der ältesten Stadtkirchen Deutschlands prägt Dortmund seit fast 1000 Jahren: Schon lang bevor die
St. Reinoldi-Kirche erstmals 1261 erwähnt wurde, stand eine Kirche im Zentrum der Stadt am Hellweg. Der Turm, einst 112 m hoch, war eine weithin sichtbare Landmarke.

Kontakt

Stiftung Denkmalswerte Kirchen der Ev. Kirche in Dortmund und Lünen

Jägerstraße 5
44147 Dortmund
Telefon: 0231.8494-348
E-Mail: denkmalswert(at)ekkdo.de

Ansprechpartner
Pfarrer Michael Küstermann
 

Bankverbindung

Stiftung Denkmalswerte Kirchen

IBAN
DE32 4405 0199 0001 1722 80

BIC
DORTDE33XXX