Das Dortmunder Spendenparlament

Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm

Weiterführung des Projekts MobiFlex aktiv

Fahrradtour MobiFlex, Bild: DW

Vom Erfolg des Projektes waren wir überzeugt, die Dimension des Erfolges hat uns jedoch überwältigt. Die abhängigkeitskranken Menschen haben den offenen Treff angenommen und MobiFlex aktiv bot in den vergangenen Jahren eine wichtige Hilfe zur Strukturierung des Alltags dieser beeinträchtigten Menschen. Im Rahmen von spenDobel möchten wir große und kleine Erfolge gerne vorstellen und würden uns über Spendenmittel von Spendobel freuen, um das Projekt für ein weiteres Jahr fortführen zu können.

Was tun wir

Der LWL finanziert unser Ambulant Betreutes Wohnen für chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke. Wir leisten für und mit unseren Betreuten Hilfe bei der Haushaltsführung mit Einkäufen, Begleitung zu Ämtern, Behörden und Institutionen, zu Ärzten und Krankenhäusern sowie Unterstützung beim Umgang mit der Erkrankung im Rahmen von bewilligten Fachleistungsstunden.

Seit vier Jahren versuchen wir mit Hilfe von Spenden eine wesentliche Lücke zu schließen, die im Rahmen der reinen Wohnhilfen nicht gefüllt werden kann:

  • Wie füllt man die Zeit, die entsteht, wenn man nicht (mehr) konsumiert?
  • Mit wem kann ich sie verbringen?
  • Wie schaffe ich es, wieder Vertrauen zu anderen Menschen und zu mir selbst zu gewinnen und Kontakte aufzubauen?
  • Wie aktiviere ich alte Hobbies und wecke neue Interessen und alte und neue Fähigkeiten?
  • Wie schaffe ich eine regelmäßige Tagesstruktur wenn Arbeit und Beschäftigung nicht mehr in Frage kommen?
  • Wofür soll ich überhaupt mit dem Trinken aufhören?

MobiFlex aktiv bietet den Raum zur Beantwortung dieser Fragen. Das Projekt wurde durch eine größere Einzelspende vor vier Jahren ins Leben gerufen. Im Moment ist davon auszugehen, dass diese Spende im vierten Quartal 2016 ausgeschöpft ist und die kleinen Einzelspenden für eine Fortführung nicht ausreichen.

Alle Aktivitäten und Angebote beruhen ausschließlich auf Ideen und Initiativen der Klienten:

  • 1x wöchentlich offener Treff zum gemeinsamen Kochen und Mittagessen
  • 1x wöchentlich gemeinsames Frühstück
  • 1x wöchentlich offener Treff zum gemeinsamen kreativen Gestalten
  • 2x wöchentlich Treff zum Karten spielen
  • 1x wöchentlich gemeinsamer Ausflug (Kunst, Kultur, Bewegung, Natur, Besichtigung etc.)
  • 1x monatlich Ausflug abends oder am Wochenende.

Eintrittsgelder, Fahrtkosten, Verzehr etc. müssen die Klienten selbst aufbringen. Die Spenden dienen der Finanzierung von zwei Mitarbeitern à 10 Stunden wöchentlich zur Begleitung und Koordination. Räume und Autos stellt der Dienst zur Verfügung.

Antragsteller

  • Diakonisches Werk
    MobiFlex
    Ambulant betreutes Wohnen für mehrfachbeeinträchtigte Abhängigkeitskranke
    Projektbetreuende:
    Saskia Wurm u. Katja Freund

Finanzierungsbedarf

  • 10.000 Euro

  • Spendenstand: 900,00 Euro

Spendenstand

Bild Spendenbarometer 0 Prozent

Projekt 8

  • Spendenstand
    900,00 Euro
  • Spendenziel
    10.000 Euro

Projektspendenkonto

Spendenkonto

Kreiskirchenkasse Dortmund
BIC
DORTDE33XXX
IBAN

DE33 4405 0199 0001 0611 00
Sparkasse Dortmund
Stichwort:
spendobel/Projekt 8