Das Dortmunder Spendenparlament

Logo Ev. Kirche in Dortmund, Lünen und Selm

Sommerferienprojekt „Traumwelt Zirkus“

Traumwelt Zirkus im Dietrich-Keuning-Haus
Zirkusszene

In der fünften Ferienwoche der Sommerferien 2017 soll im Rahmen des Familienferienprogramms „Nordstadt-Sommer“ erneut das Projekt „Traumwelt Zirkus“ stattfinden.

Es ist ein sozialpädagogisch konzipiertes kostenfreies Ferienangebot, das sich gezielt an Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen wendet.

Rund einhundert Kinder aus Flüchtlingsunterkünften und aus der Dortmunder Nordstadt  haben während dieses Ferienprojektes die Chance, gemeinsam mit dem Team des Kinder- und Jugendbereiches und dem Circus Soluna ein komplettes Zirkusprogramm einzustudieren. Dabei steht die gezielte Förderung der einzelnen Kinder im Fokus des gesamten Teams.

Der Circus Soluna hat sich auf die Durchführung von Zirkusprojekten mit jungen und älteren Menschen unabhängig von eventuellen physischen, sozialen und sprachlichen Handicaps spezialisiert und genießt beim Fachpublikum höchste Wertschätzung bezüglich seiner sozialpädagogischen Arbeit.

Besonders attraktiv sind diese Projekte bei Kindern insbesondere deshalb, da der Zirkus mit einer kompletten professionellen Zirkusausstattung arbeitet, dazu gehören Zirkuszelt und Zirkuswagen sowie Geräte und Kostüme für Akrobatik, Jonglage, Clownerie, Fakirkünste, Feuerartistik und Zauberei. Allein diese echte Zirkusatmosphäre übt immer wieder einen besonderen Reiz aus und spornt die Kinder zu besonderen Leistungen an.

Nichts lässt Kinder ihre Sorgen so schnell vergessen wie die bunte Zirkuswelt. Erst recht, wenn sie ein Teil davon werden dürfen. Die jungen Artisten können die eigenen Grenzen erproben und im sozialen Kontext über sich hinauswachsen. Die Teilnahme am Projekt stärkt das Selbstvertrauen und motiviert dazu, sich zu erproben. Gleichzeitig baut es soziale Barrieren ab und macht die Kinder offen für neue Kontakte.

In den letzten Jahren haben auch immer wieder Kinder aus anderen Dortmunder Stadtbezirken begeistert teilgenommen. Somit trägt das Projekt auch mit dazu bei Vorurteile abzubauen und respektvoll und tolerant miteinander umzugehen.

Im Rahmen der Projektwoche studieren alle Kinder in verschiedenen Gruppen ein komplettes Zirkusprogramm ein: Als Artisten oder Clowns, als Zauberer oder als Fakire, als Trapezkünstler, Einradakrobaten oder Jongleure. Sie werden ihr Programm am Ende des Projektes im großen Zirkuszelt mit echter Zirkusatmosphäre dem staunenden Publikum stolz präsentieren.

Bei dem Ferienprojekt wird auch großer Wert darauf gelegt, die Familien und insbesondere die jüngeren und älteren Geschwister in das Projekt mit einzubeziehen. Für sie wird ein passendes Begleitprogramm organisiert: Dazu gehören der „Kükenzirkus“ (für Kinder unter 6 Jahren), verschiedene Kreativ- und Bewegungsangebote und das Spiel- und Sportangebot für Teens und Jugendliche.

Da das Projekt „Traumwelt Zirkus“ größtenteils durch Spendenmittel finanziert wird kann es nur alle 2 Jahre angeboten werden. Dies gelingt nun aber schon seit dem Jahr 2007.

Antragsteller

  • Förderverein für das Dietrich-Keuning-Haus e.V.
    Projektbetreuerin:
    Ulrike Markowski

Finanzierungsbedarf

  • 7.500 Euro

  • Spendenstand: 4.500 Euro

Spendenstand

Bild Spendenbarometer 10 Prozent

Projekt 7

  • Spendenstand
    4.500 Euro
  • Spendenziel
    7.500 Euro

Projektspendenkonto

Spendenkonto

Kreiskirchenkasse Dortmund
BIC
DORTDE33XXX
IBAN

DE33 4405 0199 0001 0611 00
Sparkasse Dortmund
Stichwort:
spendobel/Projekt 7